Für Nutella-Fans: Bald gibt es M&M‘s mit Haselnusscreme-Geschmack

Links M&M's Packungen, rechts ein Brot mit Haselnusscreme
M&M's treffen Haselnuss-Aufstrich - wenn das mal nicht vielversprechend klingt! © iStockphoto, NoDerog/AlexPro9500

M&M's-Hülle trifft Aufstrichkern

Für Schoko-Liebhaber könnte es bald eine neue Lieblingsnascherei geben. Denn schon bald wird ein Kern zartschmelzenden Haselnussaufstrichs seinen Weg in die bekannte M&M’s-Hülle finden. Mit Nutella von Ferrero hat die neue Sorte allerdings nichts zu tun.

Keine Zusammenarbeit mit Ferrero

Für viele ist Nutella der einzig wahre Haselnussaufstrich. Andere lieben stattdessen eine der vielen Varianten, die es auf dem Markt gibt. "Um es gleich vorwegzunehmen, es gibt keine Partnerschaft zwischen Mars und Ferrero. In unseren neuen M&M‘s Hazelnut Spread wird das Nutella-Produkt nicht verwendet", verrät uns Nadine Boch, Pressesprecherin der Mars GmbH, auf Nachfrage.

Aber so oder so - die M&M’s Hazelnut Spread, die ab 2019 in den USA, Kanada und Lateinamerika erhältlich sein werden, dürften die Herzen aller Schoko-Haselnuss-Fans auf alle Fälle höherschlagen lassen. Bleibt nur noch die Frage: Wie kommen wir in Deutschland an die neuen Leckereien?

Leider nicht in Deutschland erhältlich - aaaaber ...

Die schlechten Nachrichten zuerst: "Eine Einführung in Deutschland ist derzeit nicht geplant", so Nadine Boch. Sie müssten also, wenn es so weit ist, nach einem Online-Shop suchen, der die neue Sorte aus den bereits genannten Ländern auch nach Deutschland liefert. Im offiziellen US-Shop des Herstellers findet man nur den Hinweis, man solle sich an den Kundenservice wenden, wenn man das Produkt an eine Adresse außerhalb der USA oder Kanada geliefert bekommen möchte. Fragen könnte sich also lohnen. 

Oder Sie machen es gleich anders und buchen einen Urlaub in den USA, Kanada oder Lateinamerika im kommenden Jahr. So können Sie sich problemlos mit den M&M’s eindecken.

Empfehlung
Rezept der Woche