Von schokoladig bis fruchtig

Der Hermann-Kuchen ist zurück: 5 Varianten für jeden Geschmack

Marmorkuchen
Wir haben 5 Ideen, was Sie aus Ihrem Hermann-Teig zaubern können. © iStockphoto, Qwart

Was kann ich alles mit Hermann-Teig backen? 5 Ideen, die Sie lieben werden!

Der Hermann-Kuchen feierte seinen ersten Siegeszug in den Siebzigern – jetzt ist er zurück! Wie man den Grundteig für den beliebten Hefekuchen herstellt, haben wir Ihnen bereits hier verraten. Und der schmeckt schon in seiner puren Form vorzüglich! Doch wenn wir uns einmal die Mühe gemacht haben, den Teig über mehrere Tage mit viel Liebe und kontinuierlicher Pflege anzusetzen, dann wollen wir Optionen haben! Die gute Nachricht: Mit dem Teig, den man immer wieder vermehren kann, kann man einiges anstellen. Wir haben fünf einfache, aber besonders leckere Ideen – von fruchtig bis schokoladig – für Sie gesammelt. Viel Spaß beim Backen!

Kirsch-Zupfkuchen

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Hermann-Teig
  • 400 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 200 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 Glas entsteinte Sauerkirschen

Für die Quark-Füllung:

  • 1000 g Magerquark
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 4 Eier
  • 150 g geschmolzene Butter

Zubereitung

  1. Das Mehl mit dem Kakao mischen und in eine Schüssel sieben.
  2. Alle restlichen Zutaten für den Teig, bis auf die Kirschen, dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten, dann für ca. 30 Minuten kühl stellen.
  4. Nun zwei Drittel des Teigs in einer gefetteten Springform (30x40 cm) ausrollen.
  5. Jetzt alle Zutaten für die Füllung in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät cremig rühren. Die Butter dabei als letztes unterrühren.
  6. Die Masse auf den Teig in die Springform gießen und glattstreichen.
  7. Nun die Kirschen in Nestern auf den Quark setzen. Den übrigen Teig in Stücke zupfen und diese auf der Quarkmasse zwischen den Kirschen verteilen.
  8. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180° C Ober/Unterhitze ca. 50 Minuten backen und vor dem Servieren leicht mit Puderzucker bestäuben.

Hermann-Schoko-Brownies

Walnuss-Schokobrownies mit Hermann-Teig
Diese Walnuss-Schokobrownies mit Hermann-Teig sind schnell gemacht und super lecker! © iStockphoto, asife

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Hermann-Teig
  • 125 g Blockschokolade
  • 100 ml neutrales Öl
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 20 g Kakaopulver
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g grob gehackte Walnüsse

Zum Bestreichen:

  • 5 EL Rum
  • 25 g Zucker

Für die Schoko-Glasur:

  • 125 g Blockschokolade
  • 2 EL neutrales Öl

Zubereitung

  1. Zunächst die Schokolade kleinhacken und mit dem Öl in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen lassen. Etwas abkühlen lassen.
  2. Zucker, Eier, geschmolzene Schokolade und den Hermann-Teig vermischen und mit dem Handrührer zu einem glatten Teig verrühren. Dann die gehackten Walnüsse untermischen.
  3. Eine Backform (30x40 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen, glattstreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180° C Ober-/Unterhitze für ca. 25 Minuten backen. Dann in circa 4x4 cm große Stücke teilen.
  4. Den Zucker im Rum erwärmen, bis er sich aufgelöst hat, dann den fertigen Kuchen damit bepinseln.
  5. Für die Schokoglasur werden 75 g Blockschokolade kleingehackt und mit dem Öl im Wasserbad geschmolzen. Den Guss dann auf dem Kuchen verteilen.
  6. Optional können die Brownies nun mit Walnusshälften dekoriert und mit Puderzucker bestäubt werden.

Kokosmuffins mit Vanillecreme

Zutaten

  • 200 g Hermann-Teig
  • 200 g Mehl
  • 0,5 TL Natron
  • 200 g Zucker
  • 150 ml neutrales Öl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 100 g Kokosraspeln
  • 1 Päckchen backfeste Puddingcreme
  • 250 ml Milch

Zubereitung

  1. Alle Zutaten, bis auf die Puddingcreme, zum Hermannteig dazugeben und gründlich verrühren.
  2. Den Teig in Muffinförmchen füllen.
  3. Dann die backfeste Puddingcreme gemäß Anleitung zubereiten.
  4. Je einen Teelöffel der Creme in die Muffinförmchen geben - nicht verrühren, sondern einfach oben auf den Teig Schichten.
  5. Die Muffins für 20 Minuten bei 180° C backen.

Marmor-Nusskuchen

Zutaten

  • 200 g Hermann-Teig
  • 375 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 150 g Butter
  • 150 ml Buttermilch
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 EL Kakaopulver
  • 3 EL kalter, starker Kaffee

Zubereitung

  1. Das Mehl sieben und zusammen mit Backpulver in eine Schüssel geben.
  2. Dann Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier, Butter, Buttermilch und den Hermann-Teig hinzugeben und alles mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten.
  3. Zwei Drittel des Teiges in eine gefettete und bemehlte Guglhupf- oder Kastenform geben.
  4. In den restlichen Teig die Haselnüsse, den Kakao und Kaffee rühren. Diesen auf den hellen Teig geben und mit einer Gabel spiralförmig durchfahren.
  5. Den Kuchen bei Umluft 160°C circa 60 Min backen. Gegen Ende mit einem Holzstäbchen hineinstechen. Wenn das Stäbchen sauber aus dem Teig herauskommt, ist der Kuchen fertig.

Hermann-Apfelkuchen

Apfelkuchen mit Mandelblättchen
Aus Hermann-Teig kann man einen leckeren Apfelkuchen machen. © iStockphoto, annata78

Zutaten

  • 200 g Hermann-Teig
  • 200 g Mehl
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 2 Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Äpfel
  • 100 g Mandelblättchen

Zubereitung


  1. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in der Mitte formen.
  2. In die Mulde den Hermann-Teig, die Hefe und etwas warmes Wasser geben. Dann alles kräftig verrühren und 20 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  3. Alle weiteren Zutaten hinzugeben und zu einem Teig kneten. Den Teig weitere 30 Minuten gehen lassen.
  4. Äpfel schälen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  5. Den Teig noch einmal kurz durchkneten, dann auf ein Backblech geben.
  6. Die Apfelscheiben auf dem Teig verteilen und leicht andrücken. Zum Schluss das Ganze mit den Mandelblättchen bestreuen.
  7. Bei ca. 220 Grad Ober-/Unterhitze für 45 Minuten in den Ofen geben.

Empfehlung

Rezept der Woche

Hähnchen Köttbullar

Hähnchen Köttbullar

Benutzerbild von sTinsche
Rezept von sTinsche
vom 17.09.2009
20 Min
mittel-schwer
günstig
(12)