Torten dekorieren: Anleitung für Anfänger

Torten dekorieren: Anleitung für Anfänger
Konditorin Betty Schlipehake-Burchardt zeigt Anfängern, wie man Torten dekorieren kann. © Kasia Biel

Leicht gemacht: Torten dekorieren

Selber Torten zu backen und hübsch zu dekorieren, liegt voll im Trend. Und Torte von der Stange kaufen kann ja jeder. Solch ein individuell gestaltetes Konditorstück herzustellen, ist gar nicht so schwierig, wie Sie denken. Mit etwas Geschick und Fantasie können Sie einen schlichten Rührteig in einen süßen Traum verwandeln, der jede Kaffeetafel im Nu erobert. Voraussetzung: Seien Sie geduldig und lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. 

Damit die Torte gelingt und aussieht wie vom Konditor, gibt es ein paar Tipps von Profi Betty Schlipehake-Burchardt. Die gelernte Konditorin bringt auch absoluten Anfängerinnen Grundlagen wie zum Beispiel das 'Eindecken' bei, also das Ummanteln einer Torte. Das ist der kniffligste Teil an der Sache. Für die Torte backt man einen einfachen Rührkuchen in einer normalen Springform. Der Kuchen sollte allerdings gut gekühlt sein, bevor er weiter bearbeitet wird. Zum Ummanteln des Kuchens nimmt man Fondant, das ist eine Masse aus Zucker und Bindemittel. Ein Kilogramm Fondant kostet etwa 9 Euro und für eine einfache Torte benötigt man cirka 700 Gramm Fondant. Die Fondantmasse wird mit der gewünschten Lebensmittelfarbe eingefärbt; auf ein Kilogramm Fondant kommen ein paar Tropfen Farbe. Dann muss der Fondant so lange kräftig geknetet werden, bis sich der Teig komplett mit der Farbe vermischt hat. Das ist etwas kraftaufwändig. Wichtig: Der Fondantteig sollte rund und nicht zu dünn ausgerollt werden. Dann lässt er sich gut hochheben und über den Kuchen stülpen, ohne dass er reißt. Der Teig wird wie eine Decke über die Torte gelegt und vorsichtig um sie herum glattgestrichen. Am Schluss bildet der Fondantmantel eine Falte. Man muss dann den Mantel etwas in die Breite ziehen und wieder glätten. Ein zu dünn ausgerollter Fondant würde jetzt reißen. Wenn der Teig um den ganzen Kuchen angedrückt ist und ihn umhüllt hat, wird der übrige Fondant abgeschnitten.

Torten wie vom Profi

Dann kann man zum 'Feinschliff', zum Dekorieren übergehen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Aus verschiedenfarbigem Fondant lassen sich hübsche Verzierungen wie Blüten, Herzen und vieles andere mehr kreieren. Mit speziellen Deko-Ausstechern oder auch mit einfachen Plätzchenformen lassen sich die Motive leicht herstellen. Und aus einer kleinen Fondantkugel wird schnell ein kleines Herz, wenn man sie einfach längs einschneidet. Zum Schluss kann man die Verzierungen mit essbarem Klebstoff an der Torte anbringen.

Die Schülerinnen von Bettys Torten-Kurs haben ihr Gelerntes schnell in tolle, individuell gestaltete Torten einfließen lassen. Von der Blumenwiese-Torte mit Gräsern und fliegenden Schmetterlingen bis hin zur Torte im Zebramuster ist alles Mögliche dabei. Betty ist begeistert und stolz auf die Hobby-Konditorinnen: "Für einen Anfängerkurs sind da echt Kracher dabei rausgekommen."

Empfehlung