Iglo ruft seinen beliebten Rahm-Spinat zurück: Schwarze Plastikteile können sich darin befinden

Betroffen ist die "800g-Packung Iglo Rahm-Spinat"

Iglo als Produzent für Tiefkühl-Produkte, ruft eines seiner beliebtesten Produkte zurück: den Iglo Rahm-Spinat. In einem kleinen Teil einer Produkt-Charge können sich kleine schwarze Plastikteile befinden, schreibt der Produzent in einer Mitteilung.

Bestimmte Spinat-Charge weist Plastikteile auf

Betroffen ist die 800g-Packung des Produkts. Betroffen ist die Change mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.2019 und Produkte mit der Codierung L7257AJ005 / Uhrzeit 23:00 – 3:00. "Da es sich hier um einen sehr begrenzten Produktionszeitraum handelt, bittet das Unternehmen nicht nur den Code, sondern auch die genannte Uhrzeit zu beachten", heißt es in der Mitteilung.

Laut Iglo können sich kleine schwarze Plastikteile von etwa acht Millimetern Länge und circa vier Millimetern Breite im Rahm-Spinat befinden. "Diese könnten scharfe Kanten aufweisen, so dass beim Kauen oder Schlucken ein gewisses Verletzungsrisiko besteht. Die beiden Plastikteile stammen vermutlich vom Freilandanbau auf dem Feld. Iglo hat sich vorsorglich dazu entschlossen, die betroffene Charge komplett zurückzurufen. Packungen aus der Charge sind ausschließlich in die Verkaufsstellen in die Bundesländer Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden Württemberg geliefert worden."

Verbraucher können gekaufte und betroffene Produkte zurück bringen oder vorsorglich entsorgen. Iglo erstattet den Kaufpreis. Mehr Informationen finden Sie hier!

Empfehlung