Ralf Zacherl: Ein Sternekoch auf der Suche nach Abenteuer

Ralf Zacherl.
Sternekoch Ralf Zacherl wurde auch als Fernsehkoch deutschlandweit bekannt. © Die Küchenchefs, VOX/ Guido Lange

Das Kochen liegt Ralf Zacherl in den Genen

Der deutsche Fernsehkoch Ralf Zacherl wurde am 09. Januar 1971 geboren. Als Kind einer Gastronomenfamilie aus Wertheim wurden ihm Gastlichkeit und ein Gefühl für die Bedürfnisse von Gästen fast schon in die Wiege gelegt. Das Kochen scheint tatsächlich in den Genen der Familie Zacherl zu liegen: Ralf Zacherls jüngere Schwester Jasmin arbeitet ebenfalls als Köchin.

Abenteuerlust und Fernweh prägen die Arbeit Ralf Zacherls

Da Ralf Zacherl durch sein Elternhaus genau wusste, wie anstrengend und stressig die Selbstständigkeit in der Gastronomie sein kann, wollte er nie ein eigenes Lokal besitzen. Stattdessen träumte der junge Mann von einem Leben als reisender Koch – er wollte Abwechslung, Abenteuer und Neues kennenlernen. Nach seiner Lehre arbeitete er in diversen Restaurants; zunächst als Koch, später als Küchenchef.

Wichtige Begegnungen

Auf seinen Reisen traf Ralf Zacherl die unterschiedlichsten Menschen: Restaurantbesitzer, Feinschmecker, Kritiker und echte Koryphäen auf dem Gebiet der Gastronomie und Kochkunst. All diese Bekanntschaften forderten und förderten ihn: Ralf Zacherl entwickelte sich stets weiter, lernte sowohl als Koch als auch als Mensch Neues und erlangte durch diverse Auszeichnungen eine gewisse Berühmtheit in der Koch- und Gastronomieszene.

Ralf Zacherls zahlreiche Auszeichnungen für herausragende Kochkünste

So erhielt das 'Graue Haus' in Oestrich-Winkel während seines ersten Jahres als Küchenchef 1997 einen Michelin-Stern und 16 Punkte vom Gault Millau - damit war Ralf Zacherl der jüngste Koch, der je mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. 2001 wurde ihm der Gastro Award als 'Best Newcomer' überreicht, im gleichen Jahr wurde er bei den Berliner Meisterköchen als Aufsteiger des Jahres 2001 ausgezeichnet. 2002 wurde er schließlich zum Berliner Meisterkoch gekürt.

Ralf Zacherls Werdegang im TV

Die Küchenchefs (v.l.): Martin Baudrexel, Ralf Zacherl und Mario Kotaska.
Ralf Zacherl war zusammen mit Martin Baudrexel und Mario Kotaska als 'Die Küchenchefs' unterwegs, © Die Küchenchefs, VOX/Guido Lange

Durch Castings kam der Koch zu seinen eigenen Kochsendungen auf gleich mehreren Sendern. So kochte er in seiner Sendung 'Zacherl: Einfach kochen!' täglich für das Publikum von Pro7, rettete gemeinsam mit den 'Kochprofis' auf RTL 2 und mit Martin Baudrexel und Mario Kotaska als 'Die Küchenchefs' auf VOX viele Gastronomiebetriebe durch tatkräftige Unterstützung vor dem Ruin, brachte Kindern im KiKa und im ZDF kulinarische Genüsse näher und trat als Gaststar in den Sendungen unzähliger Kollegen auf. Den Zuschauern des Fernsehsenders Sky ist der sympathische junge Mann auch als Mitglied der Jury von 'MasterChef' bekannt.

Nebenbei verdient Ralf Zacherl seine Brötchen mit Eventshows und Kochkursen und arbeitet, wenn er einmal nicht unterwegs ist, in seinem Berliner Restaurant 'Schmidt Z&K', welches er mit Kochkollege Mario Kotaska und dem Weinladen Schmidt im Jahr 2014 gründete. Dort werden ebenfalls Kurse für alle angeboten, die die hohe Kunst des Kochens erlernen möchten.

Empfehlung