Fleischersatzprodukte im Test: Kommen sie gegen Wurst & Co. an?

Wie gesund und lecker sind Fleischersatzprodukte wirklich?
Wie gesund und lecker sind Fleischersatzprodukte wirklich? 05:42

Immer mehr Fleischalternativen im Supermarkt

Kein Fleisch mehr essen – das wollen heutzutage immer mehr Menschen. Zuviel davon ist ja nicht gesund und auch aus Tier- und Umweltschutzgründen macht die fleischlose Ernährung durchaus Sinn. Ob Tofuwürstchen, Sojaschnitzel oder vegetarische "Leberwurst" – die vielen Ersatzprodukte machen es uns immer leichter, auf tierische Produkte zu verzichten. Aber wie gesund sind die Alternativen? Und schmecken sie auch überzeugten Fleischessern?

Fleischesserinnen Anjes und Olivia machen den Test

Sechs Wochen lang haben Anjes und Olivia auf Fleisch verzichtet – und dafür zum Fleischersatz aus dem Supermarkt gegriffen. Die erste Überraschung für die Probe-Vegetarier: Wie viele verschiedene Produkte es aus Tofu & Co. überhaupt gibt. An mangelnder Abwechslung sollte das Experiment also nicht scheitern! Und wie "echtes" Fleisch sehen die Alternativen auch noch aus. Doch ob es auch genauso schmeckt? Das testen neben Anjes und Olivia auch verschiedene Passanten – die dürfen direkt einmal raten, was nun fleischlos ist und was nicht. Ob es ihnen gelingt?

Wie gesund sind Fleischersatzprodukte wirklich?

Aber natürlich geht es nicht nur um den Geschmack, sondern auch darum, was drin steckt. Wie gesund die vegetarischen Produkte sind und ob der Test Auswirkungen auf die Blutwerte von Anjes und Olivia hat, überprüft während des Experiments Ärztin Isabella Fischbach.

Wie bei eigentlich allen verarbeiteten Lebensmitteln gilt auch bei dem Fleischersatz: in Maßen genießen! Denn tatsächlich findet man – im Vergleich zu den tierischen Produkten – in vielen vegetarischen Alternativen mehr Zucker, Eiweiße und vor allem viel zu viel Salz. Hinzu kommt, dass die Ersatzprodukte nicht gerade billig sind. Um also die Gesundheit und den Geldbeutel zu schonen, sollten auch unverarbeitete Lebensmittel wie Gemüse, Obst & Co. auf Ihrem (vegetarischen) Speiseplan stehen!

Empfehlung