Pangasiusfilet auf asiatische Art

1 Std leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Pangasiusfilet 500 g
Sojasauce 6 EL
geschälter Sesam 4 EL
rote und gelbe Paprikaschote ganze
Frühlungszwiebel aus dem Bund 3 Sück
Karotte 1 Stück
haselnussgroß Ingwer frisch 1 Stück
Knoblauchzehe 1 Stück
hocherhitzbares Erdnussöl 6 EL
Brühe Fischbrühe alternativ Gemüsebrühe 1 L

Zubereitung

Die Panagasiusfilets in Stücke von ca. 2x2 cm Größe teilen und in eine tiefe Schale geben. Den Fisch mit der Sojasauce übergießen, mit dem Sesam bestreuen und 20 Min. marinieren. Nun das Gemüse vorbereiten. Hierfür die Paprikaschoten waschen, vierteln, von Samen und Scheidewänden befreien und in Streifen schneiden. Die Frühingszwiebeln putzen, waschen, in Ringe und die geschälen Karotten in Stifte teilen. Den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein zerkleinern. Zur Fertigstellung 4 EL Erdnussöl in einem Wok erhitzen, den FIsch aus der Marinade nehmen, diese zurück behalten, und rundherum anbraten. Anschließend herausnehmen, das restliche Öl zufügen, dann zuerst Knoblauch und Ingwer und darauffolgend das vorbereitete Gemüse anbraten. Das Gemüse leicht Farbe annehmen lassen, die Fischmarinade zugeben und die Brühe aufgießen. Den Inhalt einige Minuten dünsten, den Fisch erneut beigeben und darin erhitzen. Die asiatische Fischpfanne mit gekochtem Basmati oder Klebereis servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pangasiusfilet auf asiatische Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pangasiusfilet auf asiatische Art“