Reissuppe - mal nicht indisch

1 Std 30 Min leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Rindfleisch (mager oder wie man`s mag) 500 g
Möhren/ Karotten 3 Stk.
Sellerieknolle frisch, ruhig mit dem Grün 0,5 Stk.
Lauchstange (mittelgross) 1 Stk.
Petersilie kraus frisch 0,5 Bund
Salz etwas
Pfeffer etwas
evtl. Rapsöl 2 EL
Reis 4 Tassen
evtl. etwas Rinderbrühe etwas
Wasser 0,25 ltr.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
29 (7)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
0,9 g
Fett
0,0 g

Zubereitung

1.Rindfleisch in kleine Würfel schneiden (ca. 1x1 cm), mit etwas Salz und Pfeffer im Wasser zugedeckt köcheln lassen. Die Möhren und den Sellerie (das Grün ganz lassen) schälen und in grobe Stücke schneiden. Den Lauch waschen, in feine Würfel schneiden. Wenn das Fleisch ca. 20 min. geköchelt hat das Gemüseund einen Stengel Petersilie dazu und etwa 20 min. weiter köcheln lassen.

2.wenn das Gemüse bissfest gegart ist (nicht mehr knackig), die Stücke herausnehmen, in Würfel schneiden und zurück un die Suppe. TIPP! So kann man z.B. den Sellerie mitkochen für den Geschmack, aber dann doch weglassen wie ich, mag den nicht sonderlich Die Petersilie und das Selleriegrün können fein geschnitten werden und wieder zurück in die Suppe.

3.Wer mageres Fleisch genommen hat kann als Geschmacksträger etwas Rapsöl verwenden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Reis mit etwas Salz kochen (so dass es auch seinen Kern weich hat aber nicht zerfällt), mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen und nach und nach in die Suppe geben, bis die gewünschte Reismenge drin ist.

4.Die Suppe sollte etwas ziehen und kann nochmals erwärmt werden. Wer es mag kann die Suppe mit der Petersilie dekorieren und am Tisch mit etwas Maggi (Speisewürze) abschmecken.

5.Wer das Fleisch weglässt bekommt eine Gemüsesuppe, sollte aber dafür etwas mehr Gemüse nehmen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Reissuppe - mal nicht indisch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Reissuppe - mal nicht indisch“