Pekingsuppe (Scharf-Sauer-Suppe)

Rezept: Pekingsuppe (Scharf-Sauer-Suppe)
klassische Vorspeise (pikant bis scharf)
33
klassische Vorspeise (pikant bis scharf)
11
10550
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
250 gr.
Hühnerbrustfilet
2 Stück
Karotten
0,5 Stück
Paprika rot
1 Bund
Frühlingszwiebel
2 Stück
Zwiebel
2 Stück
Knoblauchzehen
90 gr.
Champignons Konserve abgetropft
25 gr.
Mu-Err-Pilze
100 gr.
Glasnudeln
1 Stück
Peperoni gelb
1 Esslöffel
Chilisoße (Sambal Oelek)
80 gr.
Mungobohnensprossen
80 gr.
Bambussprossen Konserve abgetropft
100 ml
Sojasoße dunkel
1 Schuss
Weinessig
1 Esslöffel
Zucker
2 Esslöffel
Reisöl
1 Esslöffel
Tomatenmark dreifach konzentriert
3 Stück
Eier
1 Teelöffel
Paprikapulver scharf
1 Teelöffel
Ingwer Gewürz
1 Prise
Pfeffer aus der Mühle schwarz
2 Liter
Hühnerbrühe
2 Esslöffel
Stärke
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
29.12.2013
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
150 (36)
Eiweiß
3,2 g
Kohlenhydrate
4,3 g
Fett
0,6 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Pekingsuppe (Scharf-Sauer-Suppe)

Grünkohltopf nach Jörgs Art

ZUBEREITUNG
Pekingsuppe (Scharf-Sauer-Suppe)

Die Mu-Err-Pilze mit reichlich kochendem Wasser übergießen, ca. 2 Stunden einweichen lassen und dann in Streifen schneiden. Alle Zutaten (bis auf die Mungbohnensprossen) klein schneiden und bereitstellen. Die Peperoni entkernen und ebenfalls klein schneiden. Die Glasnudeln nach Packungsangabe kochen, abgießen und abschrecken und auch kleinschneiden. Die Hühnerbrust in Würfel schneiden. Etwas Ol in einen ausreichend großen Topf geben und heiß werden lassen. Nun die Hühnerbrust und das Tomatenmark darin anbraten. Die Zwiebeln zugeben und andünsten lassen. Dann mit der Hühnerbrühe ablöschen, alle Zutaten hinzugeben und aufkochen lassen. Die Suppe ca. 20 min. köcheln lassen. Jetzt die Speisestärke (üblicherweise Maisstärke, es geht aber genauso mit Kartoffelstärke) in etwas kaltes Wasser einrühren. Die Suppe kochen lassen und dabei die Stärke nach und nach einrühren bis die Suppe genug abgebunden ist. In der Zwischenzeit die Eier in einer Schüssel mit etwas Pfeffer und Salz verrühren. Die Eier nun langsam unter ständigem Rühren in die Suppe gießen und noch ungefähr 5 min. weiterkochen lassen. Heiß in einer Schüssel servieren und je nach Geschmack mit etwas Sambal-Olek nachwürzen. Guten Appetit!
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von werner_aic

KOMMENTARE
Pekingsuppe (Scharf-Sauer-Suppe)

Benutzerbild von Paprilotte
   Paprilotte
Ein Supersüppchen bei all diesen tollen, geschmacksverleihenden Zutaten! LG Andrea
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Menno, sieht aus wie beim Chinaman. Super lecker und animiert zum Nachkochen. Schon geklaut. Einen wunderschönen und sonnigen Start ist die neue Woche und ganz liebe Grüße von Gabi
Benutzerbild von Antigone92
   Antigone92
Jawoll ja! Der Vorsatz ist da es nach zu kochen :)
Benutzerbild von schnuffelohr
   schnuffelohr
Ich hätte gerne einen großen Topf,dann kann ich deine Suppe alsVor,Haupt und Dessert verspeisen
Benutzerbild von chucky
   chucky
das Rezept ist super lecker genau nach unserem Geschmack dafür 5 sterncheen lg jessy

Um das Rezept "Pekingsuppe (Scharf-Sauer-Suppe)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung