Sauerbraten

leicht
( 57 )

Zutaten

Zutaten für 9 Personen
Rindfleisch, Oberschalenstück 1500 gr.
Butterschmalz etwas
Für die Beize
Essig 500 ml
Wasser 500 ml
Zwiebel 2 Stück
Sellerie frisch 100 gr.
Möhren 100 gr.
Lauch 100 gr.
Lorbeerblätter 5 Stück
Pfefferkörner schwarz 10 Stück
Gewürznelken 5 Stück
Senfkörner 1 TL (gestrichen)
Für die Soße
Kalbsfond 800 ml
Crème fraîche 1 Becher
Roséwein - zum ablöschen etwas
Cranberries getrocknet 50 gr.
Preiselbeere Konfitüre - als Deko etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
96 (23)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
2,3 g
Fett
0,8 g

Zubereitung

das Fleisch einlegen - mindestens 6 Tage

1.Essig und wasser sowie die Gewürze in einem Topf aufkochen, inzwischen das Gemüse putzen und grob schnippeln.

2.Das Fleisch kalt abwaschen und trockentupfen. In eine geeignete Schüssel geben und das Gemüse darum verteilen. Nun die heiße Beize über das Fleisch gießen, abkühlen lassen. Deckel drauf und am besten in den Kühlschrank stellen, Alle 2 Tage das Fleisch drehen.

Zubereitung einen Tag früher

3.Das Fleisch aus der Beize nehmen, abtrocknen und auf Zimmertemperatur bringen.Das Gemüse aus dem Sud fischen und abtupfen und beiseite stellen. Den restlichen Sud durch ein Sieb gießen und auffangen. Die Gewürze entsorgen.

4.In einem großen Bräter nun etwas Butterschmalz erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten, mit Rosewein ablöschen und reduzieren lassen. Fleisch auf einen Teller geben und kurz beiseite stellen.

5.In der gleichen Pfanne nochmal etwas Butterschmalz geben und nun das Gemüse scharf anrösten. Mit Fond auffüllen und ca 1/3 der Beize zugeben. Alles gut verrühren. Nun die Cranberries zugeben und mitkochen. Das Fleisch mit einem Thermometer bestücken und in die Soße geben. Das ganze auf kleiner Flamme bis zur gewünschten Kerntemperatur bringen. Alles über Nacht auskühlen lassen.

6.Am nächsten Tag das Fleisch heraus nehmen und aufschneiden. Die Soße erhitzen und mit dem Zauberstab pürrieren. Nochmal abschmecken. Die Fleischscheiben nun in die fertige Soße legen und das ganze nochmal ca 30 minuten ohne Deckel bei geringer Hitze ziehen lassen.

7.In einer Schüssel nun den Becher Crème fraîche geben, etwas von der heißen Soße zugeben und verrühren. Diese Mischung nun mit der restlichen Soße kurz verrühren.

8.Das Fleisch auf einem Teller in den Soßenspiegel legen, mit etwas Preiselbeerkonfitüre garnieren und dazu gab es Kartoffelkköse - siehe mein Rezeptbuch.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sauerbraten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 57 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sauerbraten“