Quarkkuchen mit Lausitzer Leinöl

Rezept: Quarkkuchen mit Lausitzer Leinöl
ein lausitzer Rezept
6
ein lausitzer Rezept
01:00
9
3723
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
150 g
Quark
6 Esslöffel
Milch
6 Esslöffel
Lausitzer Leinöl
75 g
Zucker
1 Päckchen
Vanillezucker
abgeriebene Schale einer Zitrone oder Zitronenzucker
300 g
Mehl
1 Päckchen
Backpulver
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
24.01.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
946 (226)
Eiweiß
8,1 g
Kohlenhydrate
45,7 g
Fett
0,8 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Quarkkuchen mit Lausitzer Leinöl

ZUBEREITUNG
Quarkkuchen mit Lausitzer Leinöl

1
Quark mit Zucker, Milch, dem Leinöl, Vanillezucker und Zitronenschale verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und die Hälfte davon zur Quarkmasse geben und verrühren. Dann die andere Hälfte dazugeben und alles kneten, ähnlich wie Hefeteig.
2
Diesen Teig auf ein gefettetes Backblech geben und ausrollen, oder mit den Händen ausbreiten und etwas andrücken. Nach Belieben mit Pflaumen oder Äpfeln belegen und bei Mittelhitze backen.
3
Bei 180-200°C backen ca. 30-40 Minuten.
4
Nach Geschmack mit Zucker und Zimt bestreuen.

KOMMENTARE
Quarkkuchen mit Lausitzer Leinöl

   Janiii
Hallo, ich verstehe den 2. Satz nicht ganz. Den Rest des Mehles soll ich mit welchem Teig verkneten? Mit dem Quark-Gemisch, wo ich vorher die andere Hälfte des Mehles reingegeben habe? Dann kann ich doch aber gleich das gesamte Mehl auf einmal reintun. Und wo bleibt jetzt die in der Zutatenliste erwähnte Milch? Ich wollte den Kuchen gerade machen und habe schon den Quark ausgedrückt. Kann mir da bitte schnell jemand auf die Sprünge helfen? Ganz lieben Dank.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
Hallo, schön das dir der Kuchen doch gelungen ist. Stimmt, ich habe die Milch vergessen, sie kommt gleich am Anfang mit zum Quark. Leider bin ich nicht mehr so oft bei der Kochbar, so das ich deine Frage jetzt erst gesehen habe. LG Barbara
   Janiii
Hmmm, hat doch noch geklappt. Hab es so verstanden, dass die erste Hälfte des Mehles EINGERÜHRT werden soll und dann die zweite Hälfte EINGEKNETET werden soll. Und die Milch einfach auch noch zum Quark. Hatte erst Bedenken, dass der Kuchen zu trocken wird. Schmeckt aber sehr sehr lecker!!! :-)
HILF-
REICH!
Benutzerbild von WinneBiene
   WinneBiene
klasse Idee einfach wow sehr legger ☆☆☆☆☆ mit Leinöl absolut Klasse................... LG Winne
Benutzerbild von Kiki
   Kiki
Lecker.:-))
Benutzerbild von susanne82
   susanne82
der wird bestimmt gut schmecken 5*
Benutzerbild von 82kathrin
   82kathrin
das kenne ich so noch nicht 5*

Um das Rezept "Quarkkuchen mit Lausitzer Leinöl" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung