Indisch Afrikanische Gewürzmischung

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Curcuma 2 Esslöffel (gestrichen)
Cumin oder Ersatzweise 2 Esslöffel (gestrichen)
Schwarzkümmel 2 Esslöffel (gestrichen)
Bockshornkleeschoten getrocknet 2 Esslöffel (gestrichen)
Ingwer getrocknet 2 Esslöffel (gestrichen)
Zwiebel getrocknet 5 Esslöffel (gestrichen)
Senfmehl 5 Esslöffel (gestrichen)
Coriander 5 Esslöffel (gestrichen)
Blattpetersilienstiele 5 Esslöffel (gestrichen)
Ursalz 5 Esslöffel
Zitronenabrieb 5 Esslöffel
Orangenabrieb 5 Esslöffel

Zubereitung

Kleine Bestandteilekunde

was ist Curcuma ?

1."Zauberknolle" oder "Gewürz des Lebens !!! Im Handel unter der E Nummer Bezeichnung > E 100 < zu finden als Farbmittel in z.b. Senf, Margarine und Wurstwaren.

was ist Cumin ?

2.Cumin, auch bekannt als „Kreuzkümmel“. Wenn Sie Falafal-Fan sind wissen sie dass das Gewürz grundsätzlich hierdrin Verwendung findet. In der Regel wandert Kreuzkümmel gemahlen ins Gericht. Geschmacklich ist Kreuzkümmel sehr viel weniger dominant als der europäische Kümmel. Kreuzkümmel verträgt sich weit besser mit anderen Aromen als der in Deutschland verbreitete Kümmel.

was ist Bockshornklee

3.wer mich kennt , der weiss das ich aus der wunderschönen Stadt Aachen komme. Hier hat Karl der Grosse unter anderem diese eine (Bockshornklee) der 89 Pflanzenarten aufgeführt die immer in allen Landgütern seines grossen Reichs angebaut werden. Bockshornklee (fenigrecum) hat einen starken, an Curry erinnernden Geruch - die Blätter wie auch die gerösteten Samen werden in Indien auch zu Currygerichten und für Currypulver verwendet.

Gewürzmischung herstellen

4.alle Gewürzzutaten werden im Ofen (200 Grad) für 10 Minuten erhitzt. Dann auf einem Blech abkühlen lassen und in einen Hexler geben.

5.Bei dieser Gewürzmischung bevorzuge ich eine feine Pulveresierung. Deshalb mahle ich die Mischung in einer elektrischen Kaffeemühle so fein als möglich.

Wichtig !!!!

6.Nach dem mahlen die Mischung nochmal austrocknen zu lassen, da durch das pulverisieren Hitze entsteht und Oele freigesetzt werden. Ist die Mischung nicht ausreichend ausgetrocknet, besteht die Gefahr der Schimmelbildung.

7.Diese Mischung eignet sich besonders für Aufläufe- herzhafte Brote und Blätterteigrollen. Ebenso aber auch zu Fleisch- Fisch- und Salaten die einen indisch angetakten Hauch vertragen. Eintöpfe bekommen eine ganz besondere Note wenn man diese Mischung als Grundlagenwürzung hinzugibt.

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

Auch lecker

Kommentare zu „Indisch Afrikanische Gewürzmischung“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Indisch Afrikanische Gewürzmischung“