Spanferkel-Krustenbraten mit dunkler Biersoße

2 Std leicht
( 44 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Spanferkelbauch 1700 g
Wasser kochend 1 Liter
Öl 1 Esslöffel
Zwiebel 1 grosse
Soloknoblauch 1
Kümmel 1 Esslöffel
Tomatenmark 1 Teelöffel
gewürzter Pfeffer 0,25 Teelöffel
Salz 0,25 Teelöffel
Bier Guinness 300 ml
Wasser 100 ml
Salz 1 Teelöffel
Speisestärke angerührt 1 Esslöffel

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
1 Std 50 Min
Gesamtzeit:
2 Std

1.Den Bauch unter kaltem Wasser abspülen und in 3 Teile schneiden (damit er in den Kochtopf paßt). Das kochende Wasser in einen Topf geben (etwa 2 bis 3 cm hoch) und das Fleisch mit der Schwartenseite nach unten hineinlegen.

2.Mit einem Deckel abdecken und etwa 15 Minuten lang kochen lassen. Meine Fleischstücke habe ich nacheinander abgekocht, weil sie zu groß für den Topf waren. Das Vorkochen läßt das Fleisch schön dick aufgehen und es wird nachher toll saftig und zart sein. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

3.Nebenher die Zwiebel und den Knoblauch grob würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin braten, bis sie etwas Farbe bekommen; nun den Knoblauch, Kümmel und Tomatenmark zugeben, alles kräftig durchrösten, mit Pfeffer und Salz würzen und dann mit Essig und einem Teil vom Guinnes Bier ablöschen.

4.100 ml Wasser mit einem Teelöffel Salz verrühren und beiseite stellen. Die vorgekochten Bauchstücke mit einem Teppich-Messer einritzen. Das Kochwasser findet später noch Verwendung zum Verlängern der köstlichen Soße.

5.Den Pfannen-Inhalt in eine Backofen-Wanne füllen, die Fleischstücke mit der eingeritzten Schwarte nach oben hineinsetzen und dann in der Mitte des Ofens etwa 90 Minuten lang garen. Zwischendurch immer mal etwas vom noch vorhandenen Bier darübergießen oder mit dem Bratsud beträufeln.

6.Gegen Ende der Garzeit den Braten mit dem Salzwasser bepinseln, das macht die Schwarte schön knusprig. Den Braten im ausgeschalteten Ofen warmhalten, bis die Soße bereitet ist.

7.Dazu den Inhalt der Backofen-Wanne in einen kleinen Topf gießen, soviel vom Kochsud aufgießen, wie man Soße braucht, alles mit dem Pürierstab durchmixen und mit angerührter Speisestärke leicht binden.

8.Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der köstlichen Soße servieren. Ich habe Sauerkraut dazugemacht - außerdem gab es Semmelknödel und noch einen Rest von meinen Ofenkartoffeln.

Auch lecker

Kommentare zu „Spanferkel-Krustenbraten mit dunkler Biersoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 44 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Spanferkel-Krustenbraten mit dunkler Biersoße“