CASSOULET DE POULARDE A MA FACON

1 Std 30 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Poularde Fleisch mit Haut frisch, nur ganze Schenkel 5 Stück
Bohnen weiß reif frisch, ausgelöst 300 Gramm
Kidney-Bohnen frisch, ausgelöst 250 Gramm
Zwiebel rot, gross 1 Stück
Schalotten frisch 2 Stück
Knoblauchzehen gross 6 Stück
Strauchtomaten 4 Stück
Tomatenmark, 3-fach konzentriert 3 Esslöffel
Rotwein schwer 3,5 Deziliter
Salz, Pfeffer aus der Mühle, Paprika edelsüss etwas
Rosmarin frisch 2 Zweige
Thymian frisch 0,5 Bund
Lorbeerblätter 2 Stück
Zucker 2 Esslöffel
Olivenöl nativ 1 Deziliter

Zubereitung

Vorbereiten :

1.Poulardenschenkel waschen und trockentupfen und binden. Weisse- und Kidneybohnen separat in leichtem Salzwasser knapp bissfest kochen. Etwa, 1.5 Deziliter vom Kochwasser behalten, die Bohnen abschütten und bei Seite stellen. Zwiebel und Schalotten in kleine Würfelchen , Knoblauch in Stifte schneiden und Tomaten in Würfel von ca. 1 x 1cm zerteilen. Backofen auf ca. 165°C vorheizen

Zubereitung :

2.Poulardenschenkel mit Salz, Pfeffer a. d. M. und Paprikapulver gut würzen und in Olivenöl langsam beidseitig anbraten. Herausheben und im gleichen Öl die Zwiebel und die Schalotten glasig anschwitzen. Tomaten zugeben, gut andämpfen und das Tomatenmark zugeben und etwas anrösten. Die Bohnen beifügen, alles vorsichtig mischen und mit Rotwein und etwas Kochwasser ablöschen. Zucker dazu geben. Aufkochen lassen und dann die Poulardenschenkel darauf verteilen. Rosmarin, Thymian und Lorbeer zugeben und im Ofen während ca. 35 - 45 Minuten ohne Deckel schmoren. Zwischendurch kontrollieren und evtl. noch etwas Flüssigkeit zugeben. Garprobe machen, evtl. nachwürzen, Rosmarin- und Thymianzweige und Lorbeerblätter herausnehmen und anrichten.

Anmerkung :

3.Dazu passen : Salzkartoffeln oder frisches Baguette oder ein knackiger Blattsalat oder das, worauf Du gerade Lust hast. Alternativ zu frischen Bohnen können natürlich auch getrocknete Bohnen (über Nacht einweichen und ohne Salz kochen) oder Dosenbohnen verwendet werden (bitte gut abspülen). Diese Art von Eintopf kommt ursprünglich aus der okzidentalen Küche (Hammel mit Bohnen) und findet sich heute aber hauptsächlich in der katalanischen, bretonischen und provenzalischen Küche wieder.

Tipp :

4.Das Cassoulet schmeckt wie viele Eintopfgerichte am zweiten Tag noch besser. (Darum diese Menge für nur 2 Personen).

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „CASSOULET DE POULARDE A MA FACON“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„CASSOULET DE POULARDE A MA FACON“