MAGRET DE CANARD AU CIDRE - Entenbrustfilet mit Cidre

30 Min mittel-schwer
( 78 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Entenbrust Filet 2
Äpfel 2
Zimt gemahlen 2 Msp
Honig flüssig 1 EL
Cidre 150 ml
Entenfond 150 ml
oder Geflügelfond etwas
Fleur de sel etwas
schwarzer Pfeffer aus der Mühle etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
221 (53)
Eiweiß
0,3 g
Kohlenhydrate
8,6 g
Fett
0,1 g

Zubereitung

1.Vor den Feiertagen möchte ich euch meine Entenbrustfilets "vorstellen".... Vielleicht inspiriert es ja jemanden...? Also diesmal hab'ich nur für meine Family gekocht, 4 Personen.... da die Herren des Hauses immer reichlich Appetit mitbringen, gab's auch Vorspeise.... Die Filets wogen fast 400 gr.

2.Die Äpfel schälen, entkernen, vierteln, und in feine Scheibchen schneiden. Sofort mit Frischhaltefolie zudecken, damit sie nicht braun werden.

3.An den Filets die Haut schräg einritzen (gewaschen und getrocknet sind sie schon!), grosszügig pfeffern und dann Schürzchen anziehen.... Die Magrets, mit der Hautseite nach unten, in eine auf höchster Stufe erhitzte Pfanne legen und Hitze etwas runterschalten.... das kann nun spritzen.... deshalb das Schürzchen....;-))) (Sieht ja manchmal auch sexy aus...-lach-) Nach etwa 7 Minuten wenden und dann noch etwa 3 Minuten auf der anderen Seite braten.... Falls sich zuviel Fett lösen sollte, etwas davon abschöpfen.

4.Die Filets in Alufolie wickeln und in den auf 80°C vorgeheizten Ofen legen. Dort können sie auch länger ausharren.... falls der Besuch nicht weitermacht :-))). Die Pfanne mit dem Fett brauchen wir noch!

5.Die Äpfel kommen nun in die Pfanne und werden im Entenfett etwa 4-6 Minuten gedünstet. Den Zimt hinzugeben und verrühren. Dann den Honig dazugeben und karamelisieren (sagt man das???) Die Äpfelchen nun aus der Pfanne heben, in Alufolie legen und zu dem Fleisch legen.

6.Die Sauce nun mit dem Cidre ablöschen, dabei darauf achten, dass sich Eingebackenes aus der Pfanne löst...., danach den Fond dazugeben und während mindestens 5 Minuten bei starker Hitze einreduzieren.

7.Ist die Sauce nun nicht genug eingedickt, gebe ich ausnahmsweise einen TL Maizena dazu.... (Mehlbutter benutze ich in diesem Falle lieber nicht weil die Sauce schon genug Fett enthält, ein Versuch mit gesiebtem Mehl ist fehlgeschlagen.....)

8.Das Fleisch aus der Folie befreien, salzen, und in schräge Scheiben schneiden. Jede Person erhält ein halbes Magret. Mit den Äpfeln schön anrichten, bei uns gab's Reis dazu.... und auf die Weihnachtszeit abgestimmt, hab'ich meine Teller diesmal mit Sternanis dekoriert.

9.Dazu haben wir einen Amarone getrunken....

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „MAGRET DE CANARD AU CIDRE - Entenbrustfilet mit Cidre“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 78 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„MAGRET DE CANARD AU CIDRE - Entenbrustfilet mit Cidre“