Adventsessen / Adventsmenü beim Fischli mit Freunden

leicht
( 67 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Vorsuppe - Kürbissuppe mit Sahne aus meiner "Küchenfee"
Hokkaido-Kürbis grob geschnitten 1 kleinen
Zwiebel gehackt 1 große
Möhren geschnitten 3 kleine
Wasser 500 ml
Salz und Pfeffer a.d.Mühle etwas
selbstgemachte Gemüsebrühe-pulver- hier im Kb 1 EßL
Öl 1 Schuss
Hauptgang - Dreierlei Geflügel mit Backpflaumen
Putenkeule 1 Stück
Hühnerbrust 1 große
Hähnchen 2 halbe
Backpflaumen 1 Tüte
Möhren 3 Stück
Salz etwas
Paprika edelsüß etwas
Beifuß getrocknet 1 handvoll
Halbtrockenen Rotwein 0,5 Flasche
Mandarinen-Apfel-Rotkohl
Rotkohl frisch geraspelt 1 kleinen
Griebenschmalz 1 EßL
Zwiebel gewürfelt 1 mittelgroße
Mandarinen filetiert 2
Apfel klein gewürfelt 1
Apfelsaft 0,5 Liter
Lorbeerblätter 2 Stück
Vanille-Zimt 1 TL
Salz und Pfeffer evtl.
Beilage : Salzkartoffeln
Kartoffeln 16 mittelgrosse
Dessert - Apfelcrumbel mit Vanilleeis
Äpfel 4 Stück
Streusel frei Schnautze ;-)
Butter flüssig 100 gr.
Reissirup oder Zucker nach Wahl etwas
Mehl nach Bedarf etwas
Vanille-Zimt etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
418 (100)
Eiweiß
0,2 g
Kohlenhydrate
6,1 g
Fett
8,4 g

Zubereitung

Zur Vorsuppe

1.Die gehackte Zwiebel mit einem Schuss Öl in der Küchenfee anschwitzen, die Möhren und den Kürbis dazu geben und zerkleinern, die Gemüsebrühe(pulver) - Rz hier in meinem Kochbuch -Vorräte : Gemüsebrühe selber machen - mit Wasser auffüllen und - nach Bedienungsanleitung einstellen - zum Kochen bringen und garen. Die Suppe dann pürieren und evtl. nachwürzen.

2.Die Suppe in Schalen geben, mit einem Löffel Sahne verfeinern und einem Zweiglein Fenchel dekorieren.....Guten Appettit

Mandarinen - Apfel - Rotkohl

3.Den Rotkohl von den 2 - 3 ersten Blättern befreien, halbieren und vierteln, Stunk abschneiden und dünn hobeln.

4.Schmalz in einen Topf geben, darin die Zwiebeln anschwenken, den Rotkohl und den Apfelsaft dazu geben, die Lorbeerblätter mittig teilen und mit rein legen, alles zum Kochen bringen. Etwa nach 20 Minuten die Mandarinenfilets, Apfelwürfel und den Vanille - Zimt dazu geben, Deckel wieder drauf und das Kraut fertig garen - Damit es gut durch gezogen ist, koche ich es am Vortag.

Zum Fleisch

5.Die Fleischteile, salzen und mit Paprika bestreuen, dann in einen großen Bräter schichten und für gut 1 Stunde bei 200 Grad in den Backofen.

6.Dann den Bräter heraus holen, die Fleischteile drehen, die Backpflaumen auf dem Fleisch verteilen, den Beifuß auf das Fleisch legen, nun noch den Wein dazu gießen, den Deckel drauf und für gut 1 Stunde noch einmal in den Backofen stellen und bei 180 Grad weitergaren.

7.Das Fleisch dann in den Deckel legen und für 10 Minuten unter den Grill stellen. In der Zeit die Soße zum Kochen bringen und wer mag, dickt sie an, ich habe durch das Rühren in der Soße die Backpflaumen zerkleinert und diese haben die Soße gebunden. Eine andere Variante ist, die mitgekochten Möhren zu zerdrücken und dadurch wird die Soße auch dicker.

8.Während dieses Vorganges habe ich die Beifußzweige gleich heraus genommen. Die Soße dann in eine Souciere geben und servieren. Die Fleischteile sind unterm Grill ganz sicher auch fertig und der Tisch kann mit den Köstlichkeiten gedeckt werden.

9.!!! Auf dem Bild sieht das Fleisch etwas dunkel, ja fast verbrannt aus....ist es wirklich nicht , es war super knusprig gegrillt und soooooooooo zart ;-)))

Beilage : Salzkartoffeln

10.Kartoffeln schälen und im Salzwasser garen, abgießen und in einer Schüssel anrichten.

Zum Dessert

11.Die Äpfel waschen, schälen und die Kerne entfernen. Dann die Apfelteile dünn in eine Auflaufform hobeln und mit Vanille - Zimt bestreuen.

12.Aus der flüssigen Butter, dem Reissirup (oder Zucker) und dem Mehl Streusel herstellen,den Sirup in die Butter geben und nun langsam soviel Mehl dazu geben bis sich Streusel bilden und diese über die Äpfel verteilen .... und während wir mit dem Hauptgang beschäftigt waren, ist der Crumble goldgelb gebacken - bei 170 Grad etwa 30 Minuten - der Ofen war noch heiß.

Wein

13.im Fleisch habe ich einen Trollinger - Lemberger verwendet und den haben wir auch zum Essen genossen, es ist ein Wein aus unserer Gegend ;-)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Adventsessen / Adventsmenü beim Fischli mit Freunden“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 67 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Adventsessen / Adventsmenü beim Fischli mit Freunden“