Ochsenbäckchen geschmort ...

Rezept: Ochsenbäckchen geschmort ...
... und nur wer sie kennt weiß, wie lecker und vor Allem wie zart die sind!!
55
... und nur wer sie kennt weiß, wie lecker und vor Allem wie zart die sind!!
03:20
26
155561
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
4 Stück
Ochsenbäckchen
1 Esslöffel
Löwensenf zum Einstreichen
40 g
Biskin
2
Zwiebeln
etwas
Räucherspeck
1 Bund
Suppengemüse
250 ml
Rotwein trocken
gute
Fleischbrühe zum Auffüllen
1 Teelöffel
Salz
Pfeffer aus der Mühle schwarz
0,5 Teelöffel
Chiliflocken
3 Zweige
Zitronen-Thymian
Soßenbinder dunkel
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
31.10.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
745 (178)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
2,9 g
Fett
12,5 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Ochsenbäckchen geschmort ...

Geflügel Hähnchen Tanjine mit Geflügel a la Biggi

ZUBEREITUNG
Ochsenbäckchen geschmort ...

1
Vorweg: der Rest wird eingefroren, denn die Menge ist reichlich; und bei der langen Schmorzeit lohnt sich eine Portion für den Vorrat. Noch etwas: Ochsenbäckchen müssen lange schmoren -gut 3 Stunden- erst dann sind sie richtig zart!
2
Die Bäckchen unter kaltem Wasser abspülen, wieder trockentupfen und mit dem Senf einstreichen; das Suppengemüse grob zerkleinern. Zwiebeln und Speck würfeln (eventuell anfallende Speckschwarte wird einfach mitgeschmort).
3
Den Backofen mit einem großen Bräter auf 200 Grad vorheizen. Die Bäckchen in einer Pfanne im sehr heißen Biskin rundum goldbraun anbraten, dabei die Hälfte der Zwiebelwürfel und den Speck mitbrutzeln lassen; dann alles in den Bräter im Ofen umfüllen.
4
In der Pfanne das Suppengemüse mit den restlichen Zwiebelwürfeln anrösten, zuletzt noch kurz das Tomatenmark mit anbraten, mit dem Rotwein ablöschen und den Bratensatz in der Pfanne damit losköcheln; dann alles zu den Bäckchen gießen.
5
Mit so viel Fleischbrühe auffüllen, bis das Fleisch etwa zu 2/3 bedeckt ist. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen, Rosmarin dazulegen und das Fleisch abgedeckt gut 3 Stunden lang bei etwa 180 Grad schmoren lassen (ohne den Deckel zu öffnen).
6
Die Fleischstücke dann aus dem Sud heben und warmhalten bis die Soße zubereitet ist und den gesamten Schmorsud mit dem Stabmixer durchpürieren.
7
Wenn ein Teil des Gerichts eingefroren werden soll, binde ich nur soviel Soße ab, wie ich heute gerade benötige, weil das Fleisch zum Einfrieren mit ungebundenem Sud in den Froster kommt. Die Soße wird dann erst nach dem Auftauen angerührt.
8
Die heute benötigte Soße mit angerührter Speisestärke oder Soßenbinder sämig rühren, noch einmal abschmecken und zu dem in Scheiben geschnittenen zarten Fleisch servieren.
9
Dazu passen Knödel und Rotkohl, so haben wir die Bäckchen jedenfalls (ganz zünftig) genossen!
10
Und der Rest schlummert bereits in der TK-Truhe, ergibt dann irgendwann mal ein paar sehr schnelle "Ochsenbäckchen"!
11
"Danke" an Olga (olgabraun) für das Bild Nr. 11, das sie mir geschickt hat, als sie das Rezept nachgekocht hat. Auch sie war von den köstlichen Bäckchen begeistert.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von miko2017

KOMMENTARE
Ochsenbäckchen geschmort ...

Benutzerbild von Paprilotte
   Paprilotte
Kenne ich noch gar nicht, muss ich mal beim Metzger fragen. Klingt jedenfalls einfach wunderbar, und zwei oder drei Portionen auf Vorrat sind da sicher auch gar nicht zu verachten! :-) Ein wirklich tolles Rezept! VLG Andrea
Benutzerbild von Willmei
   Willmei
Ich habe schon oft gehört, dass Bäckchen (von welchem Tier auch immer) zart und saftig sein sollen. Jetzt werde ich mich mal umsehen, ob ich die Ochsenbäckchen irgendwo bekomme, damit ich dieses Rezept nachkochen kann. Vorsorglich lasse ich doch schon mal doe Sternchen hier. LG Elke
Benutzerbild von sabiangi
   sabiangi
Einfach nur lecker.........5*****LG Heiko
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
hört sich toll an.....sieht einfach nur köstlich aus.....und schmeckt mit Sicherheit auch so. Werde mal versuchen bei meinem Metzger eine solche Köstlichkeit an Fleisch zu bekommen. RZ sammel ich schon mal ein....sicher ist sicher. LG Geli
Benutzerbild von erdbeere1706
   erdbeere1706
das sieht sehr appetitlich aus ***** ;o)

Um das Rezept "Ochsenbäckchen geschmort ..." kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung