Putenbraten

Rezept: Putenbraten
31
02:20
11
49315
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1
Puten-Oberkeule
etwas
Pfeffer aus der Mühle weiß
etwas
Salz
etwas
Geflügelgewürz
30 g
Butterschmalz
1
Zwiebel gehackt
1 Tasse
TK-Suppengemüse
1 Esslöffel
Tomatenmark
1 kleine
Knoblauchzehe gehackt
100 ml
Rotwein
200 ml
gute Brühe
3 Scheibchen von der
Bio-Zitrone
1 handvoll
Rosmarin-Spitzen
Speisestärke angerührt
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
01.11.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
921 (220)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
2,4 g
Fett
19,3 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Putenbraten

ZUBEREITUNG
Putenbraten

1
Die Putenkeule unter kaltem Wasser abspülen und wieder gründlich trockentupfen; dann mit Pfeffer und Salz rundum kräftig einreiben und anschließend noch mit dem Geflügelgewürz bestreuen. Den Knochen kann man entfernen, das habe ich diesesmal nicht gemacht, weil der Braten so die Form besser behält. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2
In einem Bräter das Butterschmalz erhitzen, bis sich an einem hineingehaltenen Holzlöffel Bläschen bilden und den Braten darin rundherum kräftig anbraten. An der Seite die Zwiebel und das Suppengemüse schon mit anrösten. Zuletzt das Tomatenmark und den Knoblauch dazugeben - nur kurz mit andünsten und gleich mit Rotwein und Brühe ablöschen.
3
Die Scheibchen von der Zitrone und auch die Rosmarin-Spitzen dazulegen und den Braten mit Deckel für etwa 90 Minuten in den Ofen schieben. Dann den Deckel abnehmen, das Fleisch mit dem Bratsud beschöpfen und noch weitere 30 Minuten offen schmoren lassen.
4
Den Braten aus dem Sud heben und im abgeschalteten Herd warmhalten, bis die Soße zubereitet ist. Dazu den Sud in ein kleines Töpfchen füllen, Zitronenscheiben entfernen, dann alles mit dem Stabmixer durchpürieren und bei Bedarf mit der Speisestärke leicht binden. Der Sud kann noch beliebig mit Brühe verlängert werden, wenn man mehr Soße benötigt.
5
Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren. Bei uns gab es heute Rosenköhlchen mit gebratenen Kartoffeln dazu.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von Rezeptsammlerin

KOMMENTARE
Putenbraten

Benutzerbild von erdbeere1706
   erdbeere1706
das sieht sehr lecker aus und ich hätte gern am Tisch gesessen ***** ;o))))
Benutzerbild von Urlaubsoma
   Urlaubsoma
Hast Du wieder ganz fein gemacht.Lecker
Benutzerbild von Miez
   Miez
… das würde mir auch gut schmecken. Viele Grüße, micha
Benutzerbild von Paprilotte
   Paprilotte
Du weißt ja, dass ich eigentlich immer gerne an Deinem Tisch sitzen würde :-) auch dieses Gericht klingt einfach wunderbar und hätte mir garantiert sehr gut schmeckt. Aber einen kleinen Trost habe ich, bei mir gab es heute Abend auch leckeren Rosenkohl ... ;-))) VLG Andrea
Benutzerbild von Fw-Commander
   Fw-Commander
Da hast du wieder einen ganz feinen Braten zubereitet. Es passt alles wunderbar. 5* verdient und viele Grüße von Frank.

Um das Rezept "Putenbraten" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung