Garnelen Kokos-Curry-Topf

30 Min leicht
( 52 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Garnelen TK 700 g
Zuckerschoten 250 g
Zwiebeln 2
Kokosmilch - je 400ml 2 Dosen
Sahne 200 ml
Weisswein - nicht zwingend notwendig 50 -100ml
Mais 1 Dose
Ananas Konserve abgetropft 1 Dose
Paprikaschote frisch 2
Knoblauchzehe 1
Champignons 300 g
Curry - in verschiedenen Ausführungen etwas
Salz, Pfeffer, Öl, Instant Brühe, Chiliflocken etwas
Reis etwas

Zubereitung

1.Zunächst zur Auswahl der richtigen Curry-Sorten: Ich bevorzuge es verschiedene Sorten zu mischen - ich persönlich mische gerne ein "normales" gelbes Curry (schön fruchtig) mit mildem Madras-Curry und einem schärferen roten Curry. Insgesamt würde ich aber zumindest die Benutzung von rotem und gelbem Curry empfehlen.

2.Nun zu den Vorbereitungen: Garnelen auftauen, Paprika waschen und in dünne Streifen schneiden, Zuckerschoten waschen und halbieren, Champignons putzen und würfeln, Zwiebeln & Knoblauch fein Würfeln, Mais und Ananas abtropfen, Reis aufsetzen (kann man auch nach dem Zubereiten machen).

3.Zunächst werden nun die Champignons in Öl angebraten bis sie ihre Flüssigkeit verloren haben und dann aus der (hohen-) Pfanne genommen. Nun die Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen und nach kurzer Zeit die Zuckerschoten hinzugeben. Gerne schon mit einer guten Portion Curry würzen. Sobald die Zwiebeln glasig sind mit dem Weisswein (für Leute die keinen Alkohol mögen mit in Wasser gelöster Instant-Brühe) abschrecken und unter Rühren köcheln lassen.

4.Nun die Kokosmilch, Sahne, Paprikastreifen, Ananas und Mais hinzugeben. Alles stark mit Curry, Chiliflocken, Salz, Pfeffer, Instantbrühe abschmecken. Es sollte einen kräftigen Currygeschmack haben und eine angenehme schärfe. Wer möchte kann das Ganze auch ein wenig eindicken (Soßenbinder Hell). Das ganze ca. 10-15 Minuten köcheln lassen.

5.Parallel dazu die Garnelen anbraten und garen. Champignons und Garnelen in die Curry-Soße geben und gut verrühren. Mindestens einige Minuten ziehen lassen (ich lass es meist noch ca 20 Minuten auf dem Herd abkühlen - dann zieht das Curry leicht in die Garnelen). Reis auf einem Teller anrichten und eine gute Portion des Curry-Topfes dazu geben. Guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Garnelen Kokos-Curry-Topf“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 52 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Garnelen Kokos-Curry-Topf“