Basilikum-Pesto mit Pecorino und Pinienkernen

Rezept: Basilikum-Pesto mit Pecorino und Pinienkernen
Frisch gewiegt ist halb gewonnen. Und es schmeckt nach mehr.
45
Frisch gewiegt ist halb gewonnen. Und es schmeckt nach mehr.
00:35
5
287
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
75 g
Basilikum, frisch
75 g
Pecorino, gerieben
60 g
Pinienkerne, grüne
3 Zehen
Knoblauch, frisch
0,5 TL
Salz
Pfeffer aus der Mühle
250 ml
Olivenöl extra vergine
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.07.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Basilikum-Pesto mit Pecorino und Pinienkernen

Eier auf Joghurt

ZUBEREITUNG
Basilikum-Pesto mit Pecorino und Pinienkernen

1
Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten und dann erkalten lassen. Den Pecorino habe ich schon beim Einkauf reiben lassen.
2
Basilikum waschen, mit Küchenkrepp trocknen. Die Blätter von den Zweigen zupfen, mit dem Wiegemesser zerkleinern und in einen hohen Rührbecher geben. Die erkalteten Pinienkerne ebenfalls mit dem Wiegemesser zerkleinern und zum Basilikum in den Rührbecher geben. Ebenso den Pecorino, den Pfeffer und das Salz. Die Knoblauchzehen schälen, nur mit dem Messer in kleine Stückchen schneiden und ebenfalls zufügen.
3
Die Zutaten gut mit einem Löffel gut vermengen und dann die Aromen ein, zwei Stunden lang zueinanderfinden lassen. - Erst danach habe ich die Masse in drei Marmeladen-Gläser aufgeteilt und so viel Olivenöl dazu gegeben, dass alles mit Öl bedeckt ist.
4
Das Pesto kann sofort verzehrt werden. Ein Tag Ruhezeit bekommt ihm gleichwohl sehr gut. Und im Kühlschrank soll es in verschlossenem Glas und mit Öl bedeckt bis zu sechs Wochen haltbar sein.

KOMMENTARE
Basilikum-Pesto mit Pecorino und Pinienkernen

Benutzerbild von Angesles
   Angesles
Wieviel wiegt ein Basilikum-Blatt? Wieviele Blätter ergeben 30 Gramm oder 40 Gramm? - In den Rezepten, die ich angeschaut habe, waren für die Blätter häufig solche Gewichtsangaben zu lesen. Ich habe auf dem Gemüsemarkt zwei üppige Sträuße gekauft. 16 Stengel waren's ingesamt. Die ergaben dann die oben eingetragenen 75 g. - Wichtig bei der Zubereitung war mir, nicht mit dem Rührstab oder dem Mixer zu arbeiten, sondern alles nur mit dem Wiegemesser, bzw. den Knoblauch mit einem normalen Küchenmesser zu zerkleinern. Die Textur, die ich damit erzielt habe, ziehe ich feingeschreddertem Mus vor.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Angesles
   Angesles
Dank auch Euch Ihr Lieben, Geli und Barbara! - Das muss unbedingt noch erfunden werden: Eine Durchreiche fürs Internet! Ich richte mich bei den Rezepten dann drauf ein, dass ich Euch ein Versucherle zuschieben kann!
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
gefällt mir und würde ich auf jden Fall mal verkosten wollen. Daumen hoch für deine tolle Handarbeit. Ein Ergebnis, was sich sehen (schmecken) lassen kann.GLG ~Geli~
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
das gefällt mir auch sehr gut, ich würde das auch mit einem Teller Spaghetti essen LG Barbara
Benutzerbild von emari
   emari
alles in allem ein sehr gut beschriebenes Rezept ! besonders die obigen Mengenangaben für Basilkumblätter sind hilfreich! Und die Konsistenz Deines Pestos (dass ja NICHT mit dem Mixstab "malträtiert" wurde) finde ich klasse... werde ich sicher mal so probieren... danke für den Tipp und das schöne Rezept sagt emari
Benutzerbild von Angesles
   Angesles
Vielen Dank für den lobenden Gruß, liebe emari! - Am Sonntag wandert die ganze noch vorhandene Menge zu meinen 'Essern'. Die freu'n sich schon drauf.

Um das Rezept "Basilikum-Pesto mit Pecorino und Pinienkernen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung