Rehgulasch mal anders

4 Std 50 Min leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rehkeule 700 g
Wacholderbeeren 1 TL
Pimentkörner 2 TL
Pfeffer 1 TL
Speck geräuchert 100 g
Champignons braun 200 g
Zwiebeln frisch 150 g
Butterschmalz 2 EL
Tomatenmark 2 EL
Spätburgunder 250 ml
Wasser 250 ml
Lorbeerblätter 3
Telly-Cherry-Pfeffer etwas
Gewürzsalz aus meinem KB etwas
Knoblauchpfeffer aus meinem KB etwas
Quittengelee 4 EL
Speisestärke 2 TL

Zubereitung

1.Wacholderbeeren, Piment und Pfeffer mahlen und das Gulasch drarin 2,3 Stunden mariieren! Dann Speck fein würfeln, Zwiebeln schälen und grob schneiden, Pilze putzen und vierteln.

Backofen auf 180° Grad vorheizen!

2.Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und Pilze darin kurz anbraten. Rausnehmen und im gleichen Fett Speck und Zwiebeln anbraten und auch rausnehmen. Dann in 2 Portionen Gulasch anrösten. Dann Speck, Ziebeln wieder dazugeben und Tomatenmark mitbraten. Dann mit Wein und Wasser ablöschen und Lorbeerblätter dazugeben. Dann Deckel drauf und im Ofen 1,5 Stunden schmoren.

3.Derweil z.B. Spätzle mit Butterbrösel zubereiten und Salat.

4.Dann Gulasch aus dem Ofen nehmen und Gulasch mit Quittengele, Gewürzsalz, Knolauchpfeffer und Pfeffer würzen. Pilze dazu geben! Speisestärke in etwas Wasser auflösen und im das Gulasch rühren, kurz aufkochen.

5.Gulasch z.B. mit Spätzle mit Butterbrösel und grünem Salat servieren!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rehgulasch mal anders“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rehgulasch mal anders“