Wildschweinklopse mit frittiertem Rosmarin-Kürbis-Kartoffelstampf

Rezept: Wildschweinklopse mit frittiertem Rosmarin-Kürbis-Kartoffelstampf
Mit Champignon-Pfifferling-Preiselbeer-Rotweinsahne
27
Mit Champignon-Pfifferling-Preiselbeer-Rotweinsahne
5
554
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Wildschweinklopse:
1 kg
Wildschweinschulter
200 g
Speckwürfel
2 große
Zwiebeln
6 Scheiben
Vollkorntoast
4
Eier
20
Wacholderbeeren
2 TL
Telly-Cherry-Pfeffer
1 TL
Gewürzsalz aus meinem KB
1 TL
Knoblauchpfeffer aus meinem KB
2 EL
Öl
Kürbisstampf:
1 kleiner
Butternusskürbis
600 g
Kartoffeln
1 Handvoll
Rosmarin frisch
4 EL
Butter
250 ml
Milch
etwas
Muskatnuss frisch gerieben
etwas
Salz
etwas
Telly-Cherry-Pfeffer
Soße:
300 g
Champignons braun
200 g
Pfifferlinge frisch
2
Schalotten
1
Knoblauchzehe
200 ml
Spätburgunder
150 ml
Gemüsebrühe
200 ml
Sahne
2
Lorbeerblätter
1 Stk.
Majoran frisch
1 Prise
Gewürzsalz aus meinem KB
1 Prise
Knoblauchpfeffer aus meinem KB
etwas
Telly-Cherry-Pfeffer
2 EL
Preiselbeeren aus dem Glas
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
23.09.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
443 (106)
Eiweiß
4,0 g
Kohlenhydrate
6,7 g
Fett
6,3 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Wildschweinklopse mit frittiertem Rosmarin-Kürbis-Kartoffelstampf

ZUBEREITUNG
Wildschweinklopse mit frittiertem Rosmarin-Kürbis-Kartoffelstampf

Wildschweinklopse: Backofen auf 150° Grad stellen.
1
Zwiebeln schälen und fein würfeln. Speckwürfel in einer Pfanne auslassen und mit Zwiebelwürfel anbraten. Abkühlen. Derweil Wildschwein durch den Wolf lassen oder beim Metzger bestellen. Dann Vollkorntoast mit der Küchenmaschine fein. Wacholderbeeren und Pfefferkörner mörsern.
2
Hackfleisch, Toast, Eier, Speck/Zwiebeln, Wacholderbeer/Pfeffer, Gewürzsalz und Knoblauchpfeffer gut verkneten und kurz kaltstellen. Dann mit einem Eisportionierer Kugeln anbstechen und in einer heißen Pfanne con allen Seiten knusprig anbraten. In eine Auflaufform mit dem Bratensaft setzen! Klopse im Ofen ca. 30 Minuten garen!
Kürbis-Kartoffelstampf:
3
Kürbis halbieren, entkernen, schälen und grob zerkleinern. Kartoffeln schälen und auch grob stückeln. In Salzwasser garkochen.
Pilzsoße:
4
Derweil Pilze putzen, Schalotten und Knoblauch schälen, fein würfeln. Pilze kurz in Butter anrösten und aus der Pfanne nehmen, dann darin Schalotten und Knoblauch glasig dünsten. Lorbeerblätter und Majoran dazugeben. Mit Rotwein und Gemüsebrühe ablöschen und etwas einkochen.
Stampf und Klopse:
5
Den Backofen ausstellen und Klopse in der Nachwärme mit Tellern stehen lassen. Rosmarin waschen und etwas zerkleinern und in Butter frittieren. Dann Kartoffln und Kürbis mit Butter stampfen, Rosmarinbutter und Milch dazurühren. Mit Gewürzsalz, Knoblauchpfeffer, Muskatnuss und Pfeffer abschmecken. Im Ofen warmhalten!
Soße:
6
Soße mit Sahne ablöschen und noch etwas leicht einreduzieren. Pilze dazugeben und alles mit Gewürzsalz, Knoblauchpfeffer und Pfeffer würzen, mit Preiselbeeren abschmecken. Wer mmag kann noch Preiselbeeren extra dazu essen!
7
Jetzt alles auf den vorgewärmtenverteilen und servieren! :-)

KOMMENTARE
Wildschweinklopse mit frittiertem Rosmarin-Kürbis-Kartoffelstampf

Benutzerbild von schildi70
   schildi70
Mein Mann würde Dir ein Denkmal bauen :=) leider ist es bei uns in der Gegend, sehr schwierig an Wild zu kommen. Wenn dann immer nur aus der Tiefkühltruhe. Da werde ich mich mal auf die Suche begeben, Danke für das leckere Rezept. LG Andrea
Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Sehr gelungen . Kürbis ist sehr Aromatisch mit den Kartoffeln . Der Rosmarin , in Butter gebraten bringt gutes Aroma . das Wildfleisch zu Hack Bällchen zu formen bringt einen würzigen Geschmack . Rotwein ( Trocken od. Lieblich ) passt absolut . Wie gesagt gut gelungen . Lg. Schmetterling4
Benutzerbild von mimi
   mimi
Deine "wilden" Klopse machen mich unwahrscheinlich an ... da hätte ich jetzt richtig einen Heißhunger drauf ... bin Dir dankbar für das schöne Rezept, auch wenn ich sie ohne Kürbisstampf zubereiten werde - hab´s nicht so mit Kürbis ... und wie wir alle wissen: Geschmack ist eben unterschiedlich! Liebe Grüße von der mimi
Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Wow, was für ein tolles Rezept. Wildschwein, Pilze und das köstliche Kartoffelstampf. Super kombiniert und fantastisch ausgeführt und fotografiert. Chapeau.
Benutzerbild von HOCI
   HOCI
sTinsche, da komme ich doch gleich mal bei dir zum essen vorbei. wenn du sowas leckeres machst fühle ich mich eingeladen. glg tine

Um das Rezept "Wildschweinklopse mit frittiertem Rosmarin-Kürbis-Kartoffelstampf" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung