Creme-Suppe Schneeweißchen und Rosenrot

45 Min leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
für die rote Suppe:
große Karotte 1 Stk.
große Rote Bete 1 Stk.
Maggikraut 5 Blättchen
Gemüsebrühe 350 ml
geräuchertes Paprikapulver 0,5 TL
Piment 1 Msp
Olivenöl 1 TL
für die weiße Suppe:
Zwiebeln 2 Stk.
Kokosöl 1 TL
Topinambur 3 Stk.
weiße Bohnen gekocht 200 g
Gemüsebrühe 350 ml
für beide Suppen:
Milch, Sahne oder Saure Sahne 150 ml
Zitrone, den Saft davon 1 Stk.
Salz, Pfeffer etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
288 (69)
Eiweiß
0,3 g
Kohlenhydrate
1,1 g
Fett
7,2 g

Zubereitung

1.Für die rote Suppe: Die geschälte Karotte und Rote Bete grob zerkleinern und im Thermomix (oder mit einer anderen Küchenmaschine oder per Hand) zerkleinern, ca. Stufe 5 / paar Sekunden. In einen Topf umfüllen und auf dem Herd mit Gemüsebrühe (sollte so viel sein, dass das Gemüse knapp bedeckt ist), Maggikraut, Piment, Salz, Pfeffer und geräuchertem Paprikapulver ca. 10 - 15 Minuten köcheln lassen.

2.Für die weiße Suppe: Inzwischen im Thermomix geschälte Zwiebeln (wer möchte, gibt noch eine Knoblauchzehe dazu) auf Stufe 5 ein paar Sekunden hacken. Kokosöl dazugeben und 5 Minuten auf Varoma/Stufe 1 andünsten. Geschälten und grob zerkleinerten Topinambur dazugeben und auf Stufe 5 einige Sekunden zerkleinern. Bohnen dazugeben, dann mit Gemüsebrühe aufgießen (wieder so viel, dass alles knapp mit Flüssigkeit bedeckt ist) und 10 Minuten / Stufe 1 / 100 Grad kochen. Die Hälfte der Milch/Sahne dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Pürieren.

3.Die weiße Suppe auf Teller verteilen. Die rote Suppe mit Milch/Sahne, Zitronensaft abschmecken, Olivenöl dazugeben und im Thermomix pürieren, und ebenfalls auf den Tellern verteilen. Mit einem Holzstäbchen durch die Suppen fahren, damit ein Muster entsteht.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Creme-Suppe Schneeweißchen und Rosenrot“

Rezept bewerten:
4,67 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Creme-Suppe Schneeweißchen und Rosenrot“