Kürbis aus dem Ofen mit Wildreis und Orangen-Sesam-Sauce

Rezept: Kürbis aus dem Ofen mit Wildreis und Orangen-Sesam-Sauce
perfekt im Herbst; passt als Vorspeise oder Hauptgericht; sehr variabel; gesund
3
perfekt im Herbst; passt als Vorspeise oder Hauptgericht; sehr variabel; gesund
00:45
0
616
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 Stk.
Hokkaido-Kürbis, ca. 1 kg
250 g
Wildreismischung
1 EL
Kokosöl
1 Stk.
Knoblauchzehe
1 TL
Fleur de sel
1 große Handvoll
Rucola
2 EL
gehackte Petersilie
4 EL
Cranberries oder Rosinen
4 TL
Dukkah-Gewürzmischung, siehe mein Kochbuch
für die Orangen-Sesam-Sauce:
2 Stk.
Orangen, den Saft davon
100 ml
Tahini
3 TL
Ahornsirup
2 TL
Apfelessig
1 EL
Tamari
1 TL
Orangenschalenabrieb
1 Msp
gemahlener oder frisch geriebener Ingwer
50 ml
Wasser
Fleur de sel
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
02.01.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1553 (371)
Eiweiß
8,7 g
Kohlenhydrate
47,6 g
Fett
16,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Kürbis aus dem Ofen mit Wildreis und Orangen-Sesam-Sauce

ZUBEREITUNG
Kürbis aus dem Ofen mit Wildreis und Orangen-Sesam-Sauce

1
Den Reis nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser (oder Gemüsebrühe) zubereiten. Den Kürbis halbieren, entkernen und in dünne halbmondförmige Spalten schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit zerlassenem Kokosöl bepinseln. Den Knoblauch durch die Presse drücken und auf den Kürbisspalten verteilen. Mit etwas Salz bestreuen.
2
Den Kürbis auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 - 30 Minuten backen (je nach Dicke der Spalten). Anschließend Reis und gewaschenen Rucola vermengen und mit dem Kürbis auf Tellern anrichten. Dukkah-Gewürz (je einen TL pro Teller), Cranberries/Rosinen und Petersilie darüberstreuen. Zuletzt die Orangen-Sesam-Sauce darüberträufeln.
Zubereitung der Sauce:
3
Die angegebenen Zutaten cremig rühren und zuletzt mit Salz abschmecken. Wer möchte kann noch Chiliflocken unterrühren.
4
Statt Orangen kann man auch Mandarinen verwenden. Man braucht dann ca. 70 - 80 ml. Die Sauce hält sich im Kühlschrank in einem verschlossenen Gefäß mehrere Tage. Schmeckt auch als Dip zu Gemüsesticks etc...
5
Man kann auch anderes Gemüse statt Kürbis verwenden. Karotten oder Süßkartoffeln eignen sich z. B. gut. Den Reis kann man auch ganz weglassen und dafür mehr Rucola verwenden.

KOMMENTARE
Kürbis aus dem Ofen mit Wildreis und Orangen-Sesam-Sauce

Um das Rezept "Kürbis aus dem Ofen mit Wildreis und Orangen-Sesam-Sauce" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung