Indischer Reissalat

1 Std leicht
( 34 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Reis parboiled 400 g
Salzwasser 1,5 Liter
Sojasauce 2 Esslöffel
Curry 1 Esslöffel
Muskatnuss 1 Msp
Kardamom 1 Msp
Koriander aus dem Mörser 1 Msp
Ingwer gemahlen 1 Msp
Cayennepfeffer 1 Msp
Liebstöckel 0,5 Teelöffel
Paprika grün 1
Paprika rot 1
Pinienkerne geröstet 50 g
Mandarinen klein 1 Dose
Petersilie gehackt 2 Esslöffel
Koriandergrün gehackt 1 Esslöffel
Öl 2 Esslöffel

Zubereitung

1.Das Wasser zum Kochen bringen und leicht salzen, Reis einstreuen und 15 Minuten sprudelnd kochen lassen

2.Aus Sojasauce, Curry und den anderen Gewürzen einschließlich Liebstöckel eine Marinade rühren. Nicht mehr nehmen, das reicht !!!!

3.Den Reis in ein Sieb abgießen, zurück in den Topf schütten und mit der Marinade vermischen. Den Topf mit dem Deckel verschließen und den warmen, angemachten Reis 30 Minuten ziehen lassen.

4.In der Zwischenzeit den Paprika waschen, putzen und klein würfeln. Die Rosinen in etwas heißem Wasser quellen lassen, dannin ein Sieb abgießen und spülen. Die Kräuter hacken und die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten. Alles zusammen mit den Mandarinen unter den Reis mischen und "vorkosten". Nach Belieben mit Sojasauce, Curry oder Cayennepfeffer nachwürzen.

5.Das Öl unter den Salat mischen und ihn möglichst noch einige Zeit ziehen lassen........ je länger desto besser!

6.Unter den fertigen Salat kann man auch mundgerechte Stücke von Hühnerfleisch, Schweinebraten oder Shrimps mischen. Größere Mengen für Partys können gut vorbereitet werden, im Kühlschrank hält er sich 2-3 Tage.

7.Wir haben heute dazu in Kräuterbutter-Butterschmalz-Mischung gebratene Hühnerbrustfilets gegessen, es hat auch ohne Party prima geschmeckt!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Indischer Reissalat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Indischer Reissalat“