Putenschnitzel mit asiatischem Touch

35 Min leicht
( 58 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Putenschnitzel 300 g
Zwiebel frisch 1
Paprika, gelb 1
Paprika, grün 1
Mungobohnensprossen frisch 1 Schale
zum Würzen:
Tomatenmark dreifach konzentriert 2 EL
Sambal Manis # indonesische Chilipaste # 1 EL
Sojasoße etwas
Kreuzkümmel gemahlen etwas
Thai-Curry etwas
5-Gewürze-Pulver etwas
Chili-Öl # oder ein neutrales # 1 EL
Salz, Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Die frischen Sprossen habe ich schon morgens in ein Sieb gegeben und gut abgespült, damit sie Zeit hatten, bis zum Abend gut abzutropfen.

2.Das Schnitzel abwaschen, auf Küchenpapier trocknen und ggf. Sehnen und feine Häutchen entfernen. Dann in mundgerechte Häppchen schneiden.

3.Zwiebel, wie immer, natürlich erst schälen und dann achteln, oder in Ringe, oder in Würfel, je nach dem, wie man es mag.

4.Pfanne aufsetzen, etwas Öl darin erhitzen. Ich habe Chili-Öl verwendet, welches ich vor einiger Zeit aus Sonnenblumenöl und getrockneten Chilis angesetzt hatte.

5.Die Paprika auch mit fließendem Wasser bekannt machen, teilen, Kerngehäuse und Trennwände wegschneiden, und in Rauten oder Stücke schneiden.

6.Zwiebeln und Fleisch gut anbraten. Tomatenmark dazu geben und ein wenig anrösten lassen. Dann mit ein bisschen Wasser ablöschen und verrühren, so dass eine leichte Bindung entsteht. Die Paprikastücke in die Pfanne geben und alles für einige Minuten vor sich hin garen lassen. Am besten in der geschlossenen Pfanne und bei mittlerer Temperatur.

7.Falls die Sprossen nach kürzerer Abtropfzeit noch zu nass sind, diese auf Küchenkrepp verteilen und gut trocken tupfen. Nun auch in die Pfanne geben und gut mit den anderen Zutaten vermengen. Nochmals kurz, d.h. 3-5 Minuten in Ruhe ziehen lassen, die sollten schön bissfest bleiben.

8.Jetzt wird gewürzt: Sojasoße, 5-Gewürze-Pulver, Thai-Curry, Kreuzkümmel, wenig Salz (die Sojasoße bringt schon ein leicht salziges Aroma mit), Pfeffer und einen guten TL Sambal Manis (indonesische Chilipaste, süß-scharf). Damit sich alle Aromen fein entfalten können, nochmals wenige Minuten bei geringer Wärmezufuhr in der abgedeckten Pfanne durchziehen lassen.

9.Anrichten nach eigenem Geschmack. Ich habe vor dem Servieren noch frische Cocktailtomaten dazu gegeben und Schnittlauch darüber verteilt.

Anmerkung

10.Kann man übrigens auch sehr gut im Wok zubereiten. Sambal Manis bringt eine (wie ich finde) feine und gute Schärfe mit, man sollte am Anfang ruhig erst mal etwas vorsichtiger dosieren – nachwürzen kann man immer noch. Und wer mag, kann natürlich auch Reis dazu servieren.

Die Nährwertangaben ...

11.… wurden automatisch errechnet. Nicht alle verwendeten Zutaten waren in der Datenbank verfügbar, so dass die Werte vermutlich nicht 100 %ig richtig sind.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Putenschnitzel mit asiatischem Touch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 58 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Putenschnitzel mit asiatischem Touch“