Mein Wok - Pfannengericht

leicht
( 36 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Paprikaschote 1 rote
Paprikaschote 1 grüne
Zwiebel 1 mittlere
Chinaknoblauch 1 Stück
Ingwer von 4 cm 1 Stück
Schweineschnitzel aus der Oberschale 1
Rinderhack 200 gr
=========================== etwas
gelbe Currypaste 2 TL
5 Gewürzpulver nach Belieben etwas
Garam-Masala nach Belieben etwas
Sojasoße 4 EL
Schwarzkümmel etwas
Szechuanpfeffer (Japanischer Pfeffer) nach Belieben etwas
Salz etwas
=========================== etwas
Woknudeln 1 Pck
Ananans in Stückchen 0,5 Dose
Saft von einer Dose Ananas etwas
Wasser 50 ml
Rapsöl etwas

Zubereitung

1.So, nun steht einiges an Arbeit an. Es wird geschnitten, was geht und es wird streifig ;-) Das Schnitzel in Streifen - nicht zu breit. Die Paprikas werden ebenfalls in Streifen geschnitten, aber einfach etwas dicker.

2.Die Zwiebel halbieren, in Scheiben und dann in Streifen schneiden. Genauso der Ingwer, er wird geschält und in Scheiben geschnitten und diese dann auch in Streifen. Den Knoblauch in kleine Würfel schneiden.

3.Das Rinderhack mit Garam Masala und den Fünf-Gewürz-Pulver abschmecken, Salz nach Geschmack dazu.

4.Nun in den erhitzten Wok wenig Rapsöl geben, den Knoblauch und den Ingwer hineingeben und leicht bräunen lassen. So jetzt erst mal das Schnitzelfleisch dazu. Bräunen lassen und dann alles rausnehmen und Beiseite stellen.

5.Falls kein Öl mehr in der Pfanne ist, etwas nachgeben. Das Rinderhack nun in kleinen, abgezupften Stückchen in das heiße Fett geben, bräunen und zum Schnitzelfleisch geben. Nun kommt die Sojasoße ins Spiel. Von dieser nun soviel über das Fleisch geben bis es ausreicht, damit das Fleisch mariniert werden kann. Durch die Wärme des Fleisches wird die Sojasoße besser aufgenommen.

6.Mit dem in der Pfanne verbleibendem Fett nun die Zwiebeln anbraten, bis sie beginnen glasig zu werden. Die Paprikaschoten beifügen und alles durchmischen, kurz garen und die Ananas auch dazu. Die Paprikaschoten sollen noch Biß haben, deshalb alles erst mal an den Wokrand geben.

7.Die Currypaste in den Wok (wer mag kann auch mehr verwenden) geben, kurz in der Pfanne verteilen. Welch ein Duft! Mit dem Ananassaft ablöschen, bzw. ablösen. Das Wasser hineingeben und die Zutaten vom Rand wieder in die Wokmitte zur Flüssigkeit.

8.Die Woknudeln kommen jetzt auch mit hinein, sie brauchen nicht lange! Wenn sie beginnen weich zu werden, dann kommt das Fleisch wieder mit in die Pfanne. Alles gut miteinander vermengen. Jetzt nur noch vorsichtig mit Schwarzkümmel und dem Szechuanpfeffer abschmecken.

9.Tipp: Der Szechuanpfeffer hat einen eigenen intensiven, charakteristischen Geschmack. Ich gebe die ganzen Kapseln hinein, man könnte den Pfeffer aber auch etwas zermahlen.

10.Das Gericht braucht zwar etwas mehr an Zeitaufwand, aber wenn mal die Zutaten geschnitten sind, geht es schon etwas schneller. Ich hatte noch eine Mango zu Hause, diese habe ich als Deko beim Servieren verwendet.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mein Wok - Pfannengericht“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 36 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mein Wok - Pfannengericht“