Koreanischer Glasnudelsalat

55 Min leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Schweinefleisch 250 gr
Glasnudeln 500 gr
rote und grüne Paprikaschote je 1
Porre 2 Stangen
Karotten 3
schwarze Pilze --zB Morcheln 30 gr
Gewürze: etwas
Sojasoße, 1 Eßl. Zucker, Pfeffer, Salz etwas
Zehe Knoblauch fein gewürfelt 1
Öl zum braten - entweder Woköl oder Rapsöl etwas
Sesamkörner 2-3 Eßl

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
35 Min
Ruhezeit:
40 Min
Gesamtzeit:
1 Std 35 Min

1.Schweinefleisch in Streifen schneiden und mit Knoblauch, Sojasoße und Zucker mischen und in einer Schüssel ca.eine halbe Stunde ziehen lassen. (Soviel Sojasoße verwenden, bis das Fleisch gut mariniert werden kann.)

2.Die getrockneten Pilze in heißes Wasser geben und quellen lassen, bis sie komplett weich sind. Danach das Wasser abschütten und die Pilze in Streifen schneiden, die harten Stiele abschneiden.

3.Die Glasnudel in eine Schüssel geben, die Fäden durchschneiden und mit heißem, abgekochtem Wasser übergießen. Die Paprika und Karotten in Streifen schneiden, den Lauch in feine, halbe Ringe.

4.In einem Wok etwas Öl (bodenbedeckt) erhitzen und die Hälfte des marinierten Fleisches in den Wok geben. Leicht anbräunen lassen, im Wok an den Rand geben und die zweite Hälfte in die Mitte der Wokpfanne geben. Das vorher gebräunte Fleisch in die Schüssel zurückgeben, danach das restlich verarbeitete Fleisch ebenso.

5.Nochmal ein wenig Öl in die Pfanne geben, die vorbereiteten Karotten und Lauch hineingeben. Ca. 5 Minuten dünsten, dabei immer mal durchmischen. Die Paprikaschoten dazu und wieder vermengen. Nun nur solange braten, bis die Paprika noch Biss haben. Die Mitte des Woks freimachen, die Pilze hineingeben und 2-3 Minuten leicht anbraten, danach alles wieder vermengen.

6.Jetzt das Fleisch hineingeben und einarbeiten. Die Glasnudeln sind jetzt etwa 10 Minuten gezogen und weich. Das Wasser abgießen und die Nudeln, am besten mit einer Schere kleiner schneiden und mit in den Wok hineingeben und untermischen. Ein paar Minuten ziehen lassen.

7.Mit Sojasoße, Pfeffer und Salz abschmecken. Dabei aber beachten, das die Sojasoße auch gesalzen ist. Den Wok von der Herdstelle nehmen. In einem kleinen Topf den Sesam ohne Fett rösten, aber vorsichtig, das geht sehr schnell.

8.Nun zu guter Letzt den Sesam unter den Glasnudelsalat mischen, doch nur einen Teil und abschmecken und nach Belieben noch mehr.

9.Das Gericht schmeckt warm oder kalt. Es läßt sich gut vorbereiten und schmeckt am nächsten Tag, durchgezogen noch besser. -- Falls noch etwas da sein sollte :) --

10.Man kann als Fleisch Lende (ist natürlich feiner) oder Schnitzelfleisch verwenden. Den Lauch kann man auch gegen Frühlingszwiebeln austauschen. Genauso lassen sie die einzelnen Zutatenmengen nach eigenem Gusto verändern, ich mach das oftmals nach Optik und nach dem was ich gerade vorrätig habe.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Koreanischer Glasnudelsalat“

Rezept bewerten:
4,8 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Koreanischer Glasnudelsalat“