Jägertopf

1 Std 10 Min leicht
( 27 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Kartoffeln mehlig kochend 1200 Gramm
Putenbrustfilet 700 Gramm
Champignons 400 Gramm
Lauch 4 Stück
rote Paprika 2 Stück
gelbe Paprika 2 Stück
Knoblauch bei Bedarf 4 Zehen
Schlagsahne 500 Milliliter
Weißwein 500 Milliliter
kochendes Wasser 500 Milliliter
Tüte Zwiebelsuppe Maggi ohne Geschmacksverstärker 2 Stück
Sojasoße je nach Geschmack 6 Spritzer
Worcestersoße je nach Geschmack 6 Spritzer
Rapsöl 4 Esslöffel
Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian, Rosmarin, Oregano etwas

Zubereitung

1.Vorbereitungen. Kartoffeln schälen, waschen und in ca. 2x2cm große Stücke würfeln, Lauch waschen und in Scheiben schneiden, Chapions putzen und in Scheiben schneiden, Paprika entkernen, waschen und und kleine Würfel schneiden. Wer Knoblauch mag (so wie Ich) pellen und Kleinhacken. Putenbrustfilet in Streifen oder Würfel schneiden (je nach belieben)

2.So alle Zutaten zusammen, Jetzt brauchen wir eine Pfanne, einen großen Topf und eine kleine Rührschüssel.

3.Die Pfanne und den Topf mit Öl versehen und heiß werden lassen, in die Pfanne die Putenbruststücke anbraten (bildet meißt Wasser, also ruhig weiterbraten bis Wasser verdampft ist) parallel in dem Topf die Champions anbraten. Wenn Champions angebraten sind löschen wir diese mit dem Weißwein ab (kurz einkochen lassen) dann geben wir das restliche Gemüse dazu (Kartoffeln, Lauch und Paprika) und unter Rühren gut anschmoren. Jetzt nebenbei 1.Teil der Zwiebeluppe mit kochenden Wasser anrühren und zum Gemüse dazugeben. Die Putenbrust (wenn leicht angebraten) mit dem Knoblauch, Salz, Pfeffer, Paprika würzen. Kurz weiter anbraten und dann Hitze wegnehmen, Deckel drauf und einfach ziehen lassen auf dem Herd. Dann die zweite Hälfte Zwiebelsuppe mit der Sahne verrühren und zum Gemüse geben.

4.Die Hitze vom Topf jetzt runterdrehen und das ganze ca 25min köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Nach ca 25min die Putenbrust aus der Pfanne in den Topf dazugeben und weitere ca 25min köcheln lassen wieder gelegentlich umrühren.

5.Zum Schluß das ganze mit der Sojasoße, Worcestersoße, Thymian, Rosmarin, Oregano abschmecken (bei Bedarf noch Salz und Pfeffer hinzu). Wer es bischen schärfer mag kann auch bischen Tabasco mit hinzu geben.

6.Noch einen Tipp, wie bei fast allen Eintöpfen, ein-zwei Tage ziehen lassen und der Geschmack wird besser. Na dann, hoffe auf gutes Gelingen und guten Geschmack.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Jägertopf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 27 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Jägertopf“