Hokkaido und Kartoffeln gebacken ...mit scharfer Kürbissoße

50 Min leicht
( 33 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hokkaido und Kartoffeln gebacken
Hokkaido 300 g
mehlig kochende Kartoffeln - am Vortag gekocht 300 g
große Zwiebel 1
Knoblauch 3 Zehen
Rauchsalz, schwarzer Pfeffer, etwas
Piment d'Espelette etwas
getrockneter Thymian etwas
ein paar getrocknete Steinpilze etwas
Olivenöl etwas
schwarze Oliven 10
Kürbiskerne 1 EL
scharfe Kürbissoße
Hokkaido 200 g
kleine Zwiebel 1
Knoblauch 2 Zehen
Butter etwas
kleine Lorbeerblätter 2
ein Stückchen Zitronenschale - ungespritzt etwas
Rawit - sehr kleine + sehr scharfe Chili - getrocknet 0,25
Zucker, Salz, schwarzer Pfeffer etwas
Wacholderbeeren 3
Ziegenfrischkäse 1 EL
Sahne und / oder Milch 200 ml
rote Paprika 0,5

Zubereitung

Hokkaido und Kartoffeln gebacken

1.Die am Vortag schon gekochten Kartoffeln pellen und in Viertel schneiden. Den Hokkaido halbieren (es wird ca. ein halber Kürbis insgesamt gebraucht), mit einem Löffel die Kerne herauslösen. Den Kürbis in 1cm dicke Spalten schneiden und die halbieren. Die Zwiebel pellen und ebenfalls in Spalten und den Knoblauch in Scheiben schneiden. Alles Auflaufform oder einen Bräter geben, etwas Olivenöl darüber gießen, jedes Teil soll dabei etwas abbekommen... Mit schwarzem Pfeffer, Rauchsalz, Piment d'Espelette und Thymian würzen, die getrockneten Steinpilze grob zerbröseln und darüberstreuen, alles nochmals durchmischen und die Form in den Ofen stellen. Auf 220°C heizen und backen bis der Kürbis gar ist (etwa 30 - 40 inklusive Aufheiz-Zeit).

2.Nach etwa 20 min Backzeit die halbierten Oliven und die Kürbiskerne zugeben.

scharfe Kürbissoße

3.Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in Butter goldbraun braten, Lorbeerblätter, angedrückte Wacholderbeeren, etwas Zitronenschale (Stück) und etwa eine viertel getrocknete Rawit dazu geben. Mit etwas Salz, schwarzem Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Den Kürbis in kleinere Stückchen schneiden und dazugeben. Etwas Wasser einfüllen und mit geschlossenem Deckel garen bis der Kürbis weich ist. Lorrbeerblätter, Wacholderbeeren und Zitronenschale wieder entfernen und den Ziegenfrischkäse und die Sahne oder Milch dazu geben. Mit dem Mixstab alles sehr fein pürieren, eventuell noch etwas Wasser oder Milch zugeben, je nach gewünschter Sämigkeit. Jetzt nochmals abschmecken und eventuell nachwürzen. Rote Parika in sehr kleine Stückchen schneiden und in der Soße erwärmen.

Anrichten

4.Die Soße auf die vorgewärmten Teller geben und Kürbisspalten , Kartoffelecken und etwas von den Zwiebeln daraufgeben. Fertig!! Dazu passt ein bunter Salat aus herbstlichen Zutaten (z. B. Endivie Zichorie, Radicchio, Zwiebel, Rauke, Paprika, Rote Bete, Karotten, Rettich...)

5.Tipp: Die Soße schmeckt auch als Suppe verlängert sehr gut. Falls also was übrig bleiben sollte, einfach etwas Milch oder Sahne zugeben, ein paar Croutons dazu....

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hokkaido und Kartoffeln gebacken ...mit scharfer Kürbissoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 33 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hokkaido und Kartoffeln gebacken ...mit scharfer Kürbissoße“