Scharfes Kartoffel-Kürbis-Ragout

35 Min leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Kartoffeln 300 g
Hokkaido-Kürbis 300 g
große Zwiebel 1
Knoblauch 3 Zehen
Stückchen Chili getrocknet etwas
Saure Sahne etwas
Salz, Pfeffer, Zucker etwas
Piment d'Espelette etwas
Paprikapulver scharf etwas
Tomatenmark etwas
Kirschtomaten 8
etwas rote Paprika etwas
etwas grüne Paprika etwas
Stückchen Zitronenschale - ungespritzt etwas
Flaschen- und Birnenstäublinge = Boviste etwas
Rapsöl etwas
Butter etwas
Kürbiskerne etwas
Schnittlauch etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
227 (54)
Eiweiß
1,6 g
Kohlenhydrate
10,3 g
Fett
0,5 g

Zubereitung

1.Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch würfeln und in etwas Butter anschwitzen. Einen TL Zucker und etwas Tomatenmark dazu geben und die Zwiebeln karamellisieren lassen, es darf durchaus etwas Farbe bekommen. Die Kartoffelstücke dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Soviel Wasser auffüllen, dass die Kartoffeln fast bedeckt sind. Jetzt alles ca. 15 min köcheln lassen.

2.Den Kürbis in Stücke schneiden und dazugeben, etwas später den klein geschnittenen Paprika (nicht zuviel, der Geschmack soll nicht dominieren!!!, mit Piment d'Espelette, scharfem Paprikapulver und etwas Zitronenschale würzen, leicht köcheln lassen, bis der Kürbis bissfest bis weich ist. Jetzt kommt noch ein dicker Klecks saure Sahne dazu. Nochmals abschmecken und eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Die Kirschtomaten vierteln und in das Ragout rühren.

3.Die Stäublinge in Scheiben schneiden und in Rapsöl goldbraun braten, anschließend salzen. Die Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten.

4.Anrichten: Das Ragout auf die Teller geben und mit den Pilzen, Kürbiskernen und Schnittlauchröllchen bestreuen. Fertig. Dazu passt ein bunter Salat aus Endivie, Rote-Bete-Blättern, Zwiebel, Gurke, Paprika, Rauke....

5.Der Kürbis ist der letzte der Ernte 2012. Er hatte bis heute keinerlei Verschleißerscheinungen, ist saftig und geschmackvoll geblieben,. ...ein Zeichen, dass die Natur keiner künstlichen Konservierungsstoffe bedarf.

Auch lecker

Kommentare zu „Scharfes Kartoffel-Kürbis-Ragout“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Scharfes Kartoffel-Kürbis-Ragout“