NIGHTCOOKERS WILDE WEIHNACHTLICHE SCHWEINEREI - WILDSCHWEINGULASCH

2 Std leicht
( 35 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Wildschweingulasch 600 Gramm
Steinpilze getrocknet 50 Gramm
Champignons 3 Stück
Mehl 1 Prise
Butterschmalz 1 EL
Rotwein trocken 0,5 Liter
Wasser 0,5 Liter
Zwiebel frisch 0,5 Stück
Schalotte 1 Stück
Knoblauchzehe 3 Stück
Wildgewürz 1 Prise
Salz und Pfeffer 1 Prise
Cayennepfeffer 1 Prise
Magenbrot 3 Stück
Johannisbeergelee 1 EL
Butter eiskalt 1 Stück

Zubereitung

1.Neulich fuhr ich spät nachts durch den dunklen Wald als plötzlich ein Wildschwein auftauchte da ich abends nie ohne Schrotflinte aus dem Haus gehe (das ist bei uns diebischen Bergvölkern so) ;-))holte ich sie schnell unter dem Sitz hervor und legte auf die Wildsau an............................. ;-)) Leider oder besser Gottseidank ist es so nicht gewesen, sondern viel profaner. Pünktlich zur Weihnachtszeit hatte mein Lieblingsmetzger frisches Wildschweinfleisch von jungen Tieren im Angebot. Da ich über die Feiertage gerne mal Wild essen wollte, kam es mir sehr gelegen und ich schlug gleich zu und kaufte 600 Gramm von dem wilden Zeug.

2.Heute am 1. Feiertag war es soweit. Ich habe mir gestern noch getrocknete Steinpilze besorgt. Ich nehme das Fleisch eine Stunde vor der Zubereitung aus der Kühlung.

3.Ich beginne mit den Pilzen. Ich schneide sie in mundgerechte Stücke und koche sie in einem halben Liter Wasser auf und lasse sie dann auf Stufe 1 langsam 20 Minuten schmurgeln. Freunde der intensive Geruch der Pilze macht richtig Appetit.

4.Jetzt schmeiße ich die Saustücke in eine Schüssel und streue etwas Mehl darüber und rüttel und schüttel bis alles schön mehliert ist. Ich erhitze Butterschmalz im Wok und brate dann die Fleischstückchen unter gelegentlichem Rühren etappenweise kräftig an. Die fertigen Stücke schiebe ich an den Rand und brate am Boden die nächste Lage an. Nebenbei schäle und hacke ich Zwiebel, und Schalotte ganz fein.

5.Das Fleisch ist schön gebräunt darum kommen jetzt Zwiebel und Schalotte dazu alles nochmal kräftig Rührenbraten. Ich streue eine kräftige Brise von dem Wildgewürz darüber. Dann lösche ich es langsam mit dem Pilzsud ab und gebe auch die Steinpilze dazu. Ich lasse es immer wieder kurz aufkochen und dann gieße ich langsam Schluck für Schluck den Roten dazu. Kurz aufkochen und dann die Hitze reduzieren und auf Stufe 1 schmurgeln lassen.

6.Ich schäle den Knofi und werfe sie mit den geputzten Champis in meinen Reißwolf und hacke alles ganz klein. Das kommt jetzt auch in den Wok. Jetzt kommt die Idee. Vom Weihnachtsmarkt habe ich noch Magenbrot und ich erinnere mich an meine Kindheit das meine Oma immer Soßenkuchen in die Soße getan hat und ich den gerne so gegessen habe. Ich denke die Würze des Magenbrots könnte gut zum Gulasch passen und die Soße sämiger machen. Ich werfe 3 Stück in meinen kleinen Mixer und zermahle sie ganz fein und werfe das Pulver in die Soße. Ich schmecke sie nochmal mit Wildgewürz und Salz und Pfeffer und Cheyennepfeffer und einem Esslöffel Johannisbeergelee ab. Ich lasse alles 1 1/2Stunde auf kleinster Stufe mit geschlossenem Deckel auf dem Herd vor sich hin köcheln.

7.Nach der Zeit gebe ich noch ein Stück eiskalte Butter hinein und verrühre alles. Bei mir gab es Spätzle dazu. Freunde es war mein erstes Wildschweingulasch und bestimmt nicht mein letztes. Ich fand die Kombination aus Knofi, Cayennepfeffer, Pilzen, Magenbrot, Rotwein und Johannisbeergelee sehr lecker. Es hat den Wildgeschmack unterstrichen. Probiert es mal aus. Merry X-Mas und an Guatn Abbedidd

8.Das Pilzgewürz ist von einem Wildspezailisten gemischt und enthält: Piment, Salbei,Basilikum, Pfeffer, gemahlenen Speisepilze, Petersilie, Rosmarin, Wacholderbeeren, Lorbeerblatt, Muskat und Thymian.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „NIGHTCOOKERS WILDE WEIHNACHTLICHE SCHWEINEREI - WILDSCHWEINGULASCH“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 35 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„NIGHTCOOKERS WILDE WEIHNACHTLICHE SCHWEINEREI - WILDSCHWEINGULASCH“