Turbo-Pute warm und gesund gebettet die Gute

20 Min leicht
( 61 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Putengulasch 300 Gramm
Kaisergemüse gegart 150 Gramm
Fenchelknolle 0,5 Stück
Zucchini frisch 0,5 Stück
Zwiebel gewürfelt 1 Stück
Frühlingszwiebel frisch, geschnitten 1 Stück
5-Gewürze-Pulver 1 Prise
Currypulver 1 Prise
Chilisalz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Safran Gewürz 1 Prise
Sonnenblumenöl etwas
Chilisoße Süß-Sauer 1 Schuss
Chilisoße 1 Schuss
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
322 (77)
Eiweiß
2,7 g
Kohlenhydrate
13,0 g
Fett
1,4 g

Zubereitung

Die Idee

1.Gestern wollte ich um 18 Uhr zum Badminton und danach in die Sauna. Also musste etwas leichtes in den Bauch. Beim Metzger gab es Putengulsch. Dann sah ich noch eine Fenchelklnolle und eine Zucchini. Der Rest ist immer im Haus. Es ist halb 5 um 17 Uhr will ich spätestens essen. Mit vollem Magen spielt es sich schlecht.

Das Turbo-Pfännchen

2.Die Zwiebeln hab ich grob gewürfelt. Das Fleisch mit den Frühlingszwiebeln und den Zwiebeln im heißen Öl im Wok kräftig angebraten. Kräftig mit 5-Gewürzepulver und Curry und Safran würzen. Ergibt eine tolle Farbe.Nach 5 Minuten die grob gewürfelten Zucchini und Fenchelhälfte in den Wok geben und alles rührenbraten. für weiter 7 Minuten. Die Soßen reinschießen. Kurz erwärmen fertig. Es ist 16 Uhr 50. Es war richtig lecker und leicht indisch angehaucht. Und ohne Kohlehydis.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Turbo-Pute warm und gesund gebettet die Gute“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 61 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Turbo-Pute warm und gesund gebettet die Gute“