Passierte Fischsuppe mit einer Art Pesto

mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
gemischte kleine Meresfische z.B. Barbe, Rotbarsch Hering 1,25 Kilogramm
Zwiebeln 2 Stück
Knoblauchzehen 5 Stück
Kartoffeln mehlig 500 Gramm
Fleischtomaten frisch 1 Kilogramm
Olivenöl 3 EL
Lorbeerblatt Gewürz 1 Stück
Thymian frisch 0,5 Bund
Geflügelfond 0,5 Liter
Tomatenmark 3 EL
Anisschnaps z.B. Pernod 3 EL
Meersalz 1 Prise
Pfeffer aus der Mühle 1 Prise
Basilikum 2 Bund
Olivenöl 0,125 Liter

Zubereitung

Zubereitung Fischsuppe: Die Fische waschen, trocken tupfen und in Stücke teilen. Die Zwiebeln schälen und vierteln. Zwei Knoblauchzehen pellen und halbieren. Die Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Tomaten häuten, entkernen und grob würfeln. In einem großen Topf 3 EL Olivenöl erhitzen. Die Fischstücke mit dem Knoblauch, dem Tomatenmark und den Zwiebeln andünsten bis der Fisch leicht zerfällt. Das Lorbeerblatt, den gehackten Thymian und die Kartoffelwürfel hinzufügen und unter ständigen rühren etwa fünf Minuten weitergaren. Nun die Tomatenwürfel und den Fond beigeben, untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im geschlossenen Topf, einmal aufkochen und leiser Flamme 30 – 40 Minuten köcheln lassen. Die fertige Suppe zweimal durch ein feines Küchensieb passieren. Die Suppe erwärmen, Anisschnaps zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Suppentassen mit etwas Pistou servieren. Dazu knuspriges Brot reichen. Zubereitung Pistou: Die Mandeln, mit drei geschälten Knoblauchzehen in der Küchenmaschine zerkleinern. Nach und nach dass Olivenöl beigeben. Zum Schluss die Basilikumblätter hinzugeben und alles zu einer Art Pesto zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Passierte Fischsuppe mit einer Art Pesto“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Passierte Fischsuppe mit einer Art Pesto“