Pfannengerührtes Rindfleisch mit Kailan und Tomaten

45 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rinderfilet, frisch oder TK 250 g
Sonnenblumenöl 6 EL
Für die Marinade:
Austernsauce, (Saus Tiram) 2 EL
Springrollsauce ala Sanur Beach, (s. Anhang) 2 EL
Sojasauce, light 1 EL
Für das Gemüse:
Kailan, (chinesischer Brokkoli) 4 kleine
Frühlingszwiebeln, frisch 2 kleine
Paprika, grün 1 kleine
Paprika, rot 1 kleine
Ananas in Stücken, (Dosenware) 60 g
Für die Sauce:
Zwiebelchen, rot 4 kleine
Knoblauchzehen, frisch 2 mittelgrosse
Chili, grün, frisch oder TK 1 kleiner
Ingwer, frisch, fein gerieben 20 g
Bohnenpaste, süß, aus dem Glas, (China) 1 EL
Ananassaft, aus der Dose 80 g
Marinadenrest, (s. Zubereitung) etwas
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL (gestrichen)
Tapiokamehl 1 TL (gestrichen)
Reiswein, dunkel, (Arak Masak, z.B. Shuang Lung) 1 EL
Zum Garnieren:
Tomaten 2 mittelgrosse
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
412 (98)
Eiweiß
13,6 g
Kohlenhydrate
6,6 g
Fett
1,8 g

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
15 Min
Gesamtzeit:
45 Min

Rindfleisch-Prozessing:

1.Das frische oder aufgetaute Rinderfilet quer zur Faserrichtung in ca. 8 x 8 x 30 mm große Stücke schneiden. Die Zutaten für die Marinade mischen und das Rindfleisch damit über Nacht im Kühlschrank marinieren. Dabei mehrmals durchmischen. Danach abseihen und den Marinadenrest für die Sauce verwenden.

Das Gemüse:

2.Die frischen Kailan waschen, die unteren beiden Blätter jeweils vom Stängel abtrennen und nur verwenden, wenn diese makellos sind. Von den Stängeln unten ca. 1 cm kappen. Den Bereich vom 3. Blatt nach unten schälen. Bei den gewaschenen Frühlingszwiebeln die welken Blätter und Wurzeln entfernen und in ca. 6 cm breite Stücke schneiden. Die gewaschenen Paprika längs vierteln, Stiele, Körner und die weißen Scheidewände entfernen. Die Viertel quer in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.

3.Die Ananasstücke aus der Dose gut abseihen und abwiegen. Die gewaschenen Tomaten in dünne Scheiben schneiden, einseitig salzen und pfeffern und auf die Servierteller anrichten.

Für die Sauce:

4.Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Den Chili waschen, längs aufschneiden und die Körner entfernen. Quer in dünne Streifen schneiden. Den Stiel und die Körner verwerfen. Den frischen Ingwer waschen und schälen. Auf einer feinen Reibe die erforderliche Menge reiben.

5.2 EL vom Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelchen, Knoblauchzehen, Chili und Ingwer zugeben und braten bis die Zwiebeln gut glasig sind. Die Bohnenpaste zugeben und 1 Minute mitbraten. Mit dem Ananassaft und dem Marinadenrest ablöschen und mit der Hühnerbrühe abschmecken. Vom Herd nehmen und bereithalten. Tapiokamehl und Reiswein kurz vor Gebrauch untermischen.

Gemüse-Prozessing:

6.Die Kailan in 3 Minuten al dente blanchieren und auf die Servierteller platzieren. Einen Wok stark erhitzen, 4 EL vom Sonnenblumenöl zugeben und heiß werden lassen. Das Rindfleisch zugeben und 90 Sekunden pfannenrühren. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wok nehmen. Die weißen Teile der Frühlingszwiebeln, Paprika und Ananas zugeben und 3 Minuten pfannenrühren. Mit der Sauce ablöschen. Das Tapiokamehl im Reiswein auflösen und untermischen. Das Fleisch untermischen und den Wok vom Herd nehmen.

Servieren:

7.Das Gemisch aus dem Wok auf die Servierteller verteilen. Etwas von der Sauce über die Kailan geben. Gut warm mit weißem Reis in Bambusschalen servieren und genießen.

Anmerkung:

8.Bei längerem Blanchieren verliert der Kailan merklich an Geschmack an das Blanchierwasser.

Anhang:

9.Springrollsauce ala Sanur Beach siehe: Springrollsauce ala Sanur Beach

Auch lecker

Kommentare zu „Pfannengerührtes Rindfleisch mit Kailan und Tomaten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pfannengerührtes Rindfleisch mit Kailan und Tomaten“