Schweinefleischspieße auf Kores Art -- Sate Babi ala Kores

35 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für das Sate:
Bambusspieße, ca. 30 cm lang 10
Schweinefilet, frisch oder TK 400 g
Für die Marinade:
Knoblauchzehen, frisch 4 mittelgrosse
Sojasauce, salzig, (kecap asin) 1 Prise
Austernsauce, (Saus Tiram) 2 EL
Für den Reis:
Karotte 30 g
Peperoni, rot, mild 1
Frühlingszwiebel, frisch, nur das Grüne 30 g
Basmatireis, getrocknet 80 g
Wasser 150 g
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL (gestrichen)
Für das Sambal:
Tomaten 2 mittelgrosse
Knoblauchzehen, frisch 2 mittelgrosse
Chilis, grün, frisch oder TK 2 kleine
Salz 1 Prise
Sonnenblumenöl 1 EL
Karotte, in Juliennefäden 50 g
Paprika, rot, in Juliennefäden 50 g
Weißkohlblätter 2 mittelgrosse
Für die Sauce:
Erdnussbutter 2 EL
Kokosmilch, cremig, 24% Fett 4 EL
Sojasauce, süß, (kecap manis) 2 EL
Sojasauce, salzig, (kecap asin) 1 EL
Die Grillsauce:
Rest der Marinade etwas
Sesamöl, hell 1 EL
Springrollsauce ala Sanur Beach, (s. Anhang) 4 EL
Zum Garnieren:
Erdnüsse, geröstet und gesalzen etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
113 (27)
Eiweiß
3,0 g
Kohlenhydrate
2,0 g
Fett
0,6 g

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
15 Min
Ruhezeit:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std 35 Min

Die Filets:

1.Die Schweinefilets in ca. 2 x 3 cm große Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen auspressen und mit den restlichen Zutaten zur Marinade mischen. Die Filetstücke 48 Stunden marinieren und dabei mehrmals wenden.

Der Reis:

2.Die gewaschene und geschälte Karotte in ca. 3 mm große Würfelchen schneiden. Bei der gewaschenen Peperoni den Stiel entfernen. Einseitig längs aufschneiden, aufklappen und entkernen. Längs in dünne Fäden und diese quer in kleine Würfel schneiden. Das grüne der gewaschenen Frühlingszwiebel ebenso zerkleinern. Den Reis waschen, abseihen und gut abtropfen lassen.

3.Das Wasser in einem Topf mit Deckel zum Kochen bringen. Die Hühnerbrühe darin auflösen, den Reis zugeben und verrühren. Mit Deckel bei schwacher Hitze 12 Minuten mit Deckel sanft köcheln lassen. Nach 6 Minuten die Karotten- und Peperoniwürfelchen untermischen. Vom Herd nehmen und ohne den Deckel zu öffnen 30 Minuten reifen lassen. Die Frühlingszwiebeln untermischen. Mit Deckel den Reis warm bereithalten.

In der Zwischenzeit:

4.Die marinierten Fleischstücke abseihen und gut abtropfen lassen. Den Marinadenrest mit dem Sesamöl und der Springrollsauce mischen und zum Grillen bereithalten. Die Fleischstücke auf die Spieße stecken. Den Grill vorheizen.

5.Für das Sambal bei den Tomaten die Stiele entfernen, waschen, häuten, längs vierteln, den grün-weißen Stielansatz und die Körner entfernen. Die Viertel in ca. 5 mm großen Würfelchen schneiden. Die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und mit einer Knoblauchpresse auspressen. Die kleinen, grünen Chilis waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, die Stiele verwerfen. Die gewaschene und geschälte Karotte sowie die Paprika zu Juliennefäden verarbeiten. Die Kohlblätter in dünne Streifen schneiden.

6.Tomaten, Knoblauch, Chili, Salz mit dem Öl mischen und mit einer Gabel zu einer körnigen Paste pressen. Die Julienne-Fäden untermischen. Die Kohlblätter Nicht untermischen!

7.Die Zutaten für die Sauce homogen mischen und einseitig auf die Servierteller verteilen. Die Grillsauce

Spieße grillen und servieren.

8.Das Fleisch auf den Spießen mit der Grillsauce dünn einpinseln. Je Seite 1 Minute grillen, nochmals einpinseln und jede Seite dann 2 Minuten grillen. Die Spieße auf die Sauce legen, den Reis platzieren und das Sambal, sowie die Kohlstreifen dazu legen. Garnieren, gut warm servieren und genießen. Dazu passt ein kühles Pilsener Bier.

Anhang:

9.Springrollsauce ala Sanur Beach, siehe: Springrollsauce ala Sanur Beach

Auch lecker

Kommentare zu „Schweinefleischspieße auf Kores Art -- Sate Babi ala Kores“

Rezept bewerten:
4,67 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schweinefleischspieße auf Kores Art -- Sate Babi ala Kores“