Pfannengerührte Rindfleischstreifen mit Paprika und Ananas

55 Min mittel-schwer
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rinderfilet, frisch oder TK 200 g
Sonnenblumenöl 5 EL
Ei, Größe S 1
Für den Reis:
Basmatireis, getrocknet 100 g
Wasser 170 g
Pilzbouillon, Granulat 4 g
Karotte, in Würfelchen 40 g
Schnittsellerie-Stängel, frisch oder TK 30 g
Für die Marinade:
Austernsauce, (Saus Tiram) 2 EL
Sojasauce, light 1 EL
Eiweiß 2 EL
Tapiokamehl 1 EL (gestrichen)
Für das Gemüse:
Paprika, grün 1 kleine
Paprika, rot 1 kleine
Frühlingszwiebel, frisch, nur das Grüne 1 kleine
Ananas, frisch 100 g
Für die Sauce:
Zwiebelchen, rot 4 kleine
Knoblauchzehen, frisch 2 kleine
Chilis, grün, frisch oder TK 2 kleine
Tomaten 2 mittelgrosse
Orangensaft 50 g
Rest der Marinade etwas
Szechuan-Pfeffer 1 TL
Sojasauce, light 1 EL
Reiswein, dunkel, (Arak Masak, z.B. Shuang Lung) 2 EL
Zum Garnieren:
Erdnüsse, blanchiert, geröstet und gesalzen etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
421 (101)
Eiweiß
8,3 g
Kohlenhydrate
14,1 g
Fett
1,1 g

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
15 Min
Ruhezeit:
2 Tage
Gesamtzeit:
2 Tage

Rindfleisch-Prozessing:

1.Das angetaute oder angefrorene Rindfleisch quer zur Faser in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden und diese längs in ca. 8mm breite Streifen schneiden. Die Zutaten für die Marinade mischen und die Fleischstreifen darin 2 Tage abgedeckt marinieren. Mehrmals gut durchmischen. Danach abseihen, gut abtropfen lassen und den Marinadenrest bereithalten. Das angeschlagene Ei für den Reis verwenden.

Reis-Prozessing:

2.Das aufgeschlagene Ei mit einer Prise Salz verquirlen und mit 1 EL vom Sonnenblumenöl zum Rührei braten. Das Rührei in kleine Stücke hacken. Eine gewaschene und geschälte Karotte zu kleinen Würfelchen schneiden. Die gewaschenen Schnittselleriestängel quer in ca. 3 mm dicke Röllchen schneiden.

3.Den Reis waschen, bis das Waschwasser klar ist. Abseihen, gut abtropfen lassen, mit dem Wasser, den Karottenwürfelchen und dem Pilzbouillon zusammen in einen Schmortopf geben und zum Kochen bringen. Hitzezufuhr zurücknehmen. Mit Deckel 12 Minuten sanft köcheln lassen. Nach 8 Minuten das Rührei und die Schnittsellerie untermischen, weiter köcheln. Danach ohne den Deckel zu öffnen vom Herd nehmen und 30 Minuten reifen lassen.

In der Zwischenzeit:

4.Die Paprika waschen, längs vierteln. Stiel, die Körner und die weißen Scheidewände entfernen. Die Viertel längs in ca. 6 mm breite Streifen schneiden. Bei der Frühlingszwiebel die welken Blätter und Wurzeln entfernen und den grünen Teil in 8 cm breite Stücke schneiden und diese längs halbieren. Von der geschälten Ananas längs Stücke heraustrennen und in Streifen schneiden.

5.Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die gewaschenen Chilis quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, die Stiele verwerfen. Bei den Tomaten die Stiele entfernen, waschen, häuten, längs vierteln, den grün-weißen Stielansatz und die Körner entfernen. Die Viertel in ca. 5 mm großen Würfelchen schneiden.

Pfannenrühren:

6.3 EL vom Sonnenblumenöl in einem Wok stark erhitzen, das marinierte Fleisch zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wok nehmen und bereithalten. Das Gemüse zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wok nehmen und bereithalten.

7.Das restliche Öl in den Wok geben und stark erhitzen. Zwiebelchen, Knoblauchzehen und Chilis zugeben und pfannenrühren bis die Zwiebeln gut glasig sind. Die Tomatenstücke dazugeben und 1 Minute pfannenrühren. Mit dem Orangensaft ablöschen und die restlichen Saucenzutaten untermischen. Mit Salz abschmecken, dann gebratene Gemüse untermischen.

Servieren:

8.Den Mandarinreis „Blühende Wiese“ auf die Servierteller anrichten und mit den Erdnüssen garnieren. Das Fleisch in den Wok geben, untermischen und das Gemisch auf den Serviertellern verteilen, servieren und genießen.

Auch lecker

Kommentare zu „Pfannengerührte Rindfleischstreifen mit Paprika und Ananas“

Rezept bewerten:
4,83 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pfannengerührte Rindfleischstreifen mit Paprika und Ananas“