Rouladen mal auf eine andere Art sehr lecker zubereitet

2 Std 30 Min mittel-schwer
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Rouladn 4 Stück
Frühlingszwiebel 2 Bund
Spitzpaprika rot 1 mittelgross
Champignons 4 mittelgross
Bacon-Scheiben 9
Senf mittelscharf etwas
BBQ-Sauce etwas
Bratenschnur etwas
Butterschmalz etwas
Tilsiter in Scheiben 5 Stück
Salz etwas
Pfeffer bunt etwas
Muskat etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
2 Std
Gesamtzeit:
2 Std 30 Min

1.Zuerst säubert man die Pilz und schneidet sie in Scheiben. Mit etwas Butterschmalz brät man die Pilze bei großer Hitze an und würzt sie mit Salz, Pfeffer und Muskat. Ich verwendete bunten Pfeffer aus der Mühle

2.In der Zeit die Pilze abkühlen, zieht man von den Frühlingszwiebeln die äußere Haut bzw Schale ab und schneidet die Wurzel ab. Diese schneidet man, wenn möglich auf die Länge, wie die Roulade breit ist und schneidet sie dann der Länge nach in feine Streifen

3.Die Paprika abwaschen, vom Kerngehäuse befreien, wie auch von den Kernen und den weißen Streifen. Diese schneidet man auch der länge nach in feine Streifen

4.Die Rouladen mit dem Senf von beiden Seiten bestreichen. Wer mag kann sie noch nach eigenem Gusto würzen. Ich hatte darauf verzichtet, da ich die Pilze schon etwas kräftiger gewürzt hatte. Dazu gibt der Bacon, der Käse und die BBQ Sauce noch genug würze ab.

5.Ich hatte mir als Unterlage zwei Blatt Backpapier genommen. Darauf legte ich überlappend die Rouladen. Auf diesen verteilte ich dann die Frühlingszwiebeln. Danach verteilte ich die Paprikastreifen darauf. Über diesen Belag verteilte ich die Champignons. Das ganze deckte ich dann mit dem Bacon ab und auf diesem legte ich den Tilsiter.

6.Nun muß man das ganze vorsichtig aufrollen und mit einer Bratenschnur binden. Wenn das gelungen ist, die Rolle kräftig mit der BBQ Sauce einpinseln. Ruhig auch in den seiten rein pinseln. So durfte alles im Kühlschrank 3-4 Stunden durchziehen

7.Nach dieser Zeit legte ich ein Backblech mit Backpapier aus, legte die riesige Roulade, oder sollte ich Rouladen Braten dazu sagen, darauf. Das Blech schob ich in die zweite Schiene und stellte den Backofen auf Ober und Unterhitze ein. Die Temperatur regelte ich auf ca 100°C.

8.Nach ca 2 Stunden hatte ich eine Kerntemperatur von ca 56°C erreicht. Das war für mich genug und deshalb nahm ich den Braten aus der Röhre und schnitt ihn auf. Dazu hatten wir einen schönen Romanasalat. Dazu hätte noch ein schönes Baguette gepasst.

9.Das ganze kann man auch super indirekt grillen

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rouladen mal auf eine andere Art sehr lecker zubereitet“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rouladen mal auf eine andere Art sehr lecker zubereitet“