Rinderrouladen mit Auberginefüllung, dazu Kartoffelpüree

3 Std leicht
( 45 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Rinderroulade 8 Stk.
Aubergine frisch 1 Stk.
Eier hartgekocht 2 Stk.
Zwiebel 5 Stk.
Gewürzgurken 4 Stk.
Tomatenmark 2 EL
Crème fraîche 2 EL
Senf 1 EL
Chili 1 Stk.
Kartoffel 1 kg
Sahne 200 ml
Butter 80 gr.
Öl zum Braten etwas
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Paprika etwas
Knoblauchzehe 2 Stk.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
624 (149)
Eiweiß
1,9 g
Kohlenhydrate
12,3 g
Fett
10,2 g

Zubereitung

1.Die Rouladen abwaschen, trocken tupfen und beide Seiten dünn klopfen.

2.Die Aubergine und eine Zwiebel klein schneiden und in Öl braten. Dann Knoblauch und Chili dazugeben, kurz umrühren und paprizieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

3.Die Gewürzgurken und die hart gekochten Eier kleine Würfel schneiden und zu der Auberginemasse geben.

4.Senf, Tomatenmark und einen EL Crème fraiche dazugeben.

5.Mit Salz und Pfeffer nachwürzen und die Masse gut verrühren.

6.Das Fleisch mit der Masse bestreichen und zu Roulade formen, mit Rouladennadel zu spießen und in Öl scharf von allen Seiten anbraten..

7.Die Rouladen aus dem Bratfond nehmen und die restlichen Zwiebeln, klein geschnitten darin kräftig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss paprizieren. Mit Wasser übergießen und die Rouladen erneut dazu geben. (Ich habe im Schnellkochtopf weitergedünstet, das dauert nur 40 Minuten und alle Aromen, Inhaltsstoffe bleiben wesentlich erhalten, daher nehme ich gern bei solchen Speisen Schnellkochtopf) Wer das nicht besitzt, die Rouladen müssen ca. 2 Stunden köcheln, bis das Fleisch zart ist.

8.Die Kartoffeln schälen, dünne Spalten schneiden und im Salzwasser gar kochen. Das Wasser abgießen.

9.Sahne, Butter und 1 EL Crème fraiche dazu geben und gut stampfen.

10.Wenn die Rouladen gar sind, diese aus dem Fond nehmen, in der Backröhre bei 100° kann man sie gut warm halten, bis die Sauce fertig ist.

11.1 EL Tomatenmark zu dem Bratfond geben und mit dem Mixstab zu einer feiner Sauce pürieren.

12.Es kann serviert werden. Ich habe diese Füllung mir ausgedacht, als ich sah, dass ich in meinem Gemüsefach Aubergine habe. Kurzer Hand entschloss ich mich, damit eine Füllung zu kreieren. Es war so kräftig, und richtig saftig. Ich werde es auf jeden Fall wiederholen.

13.PS: Tipp von meinem Mann für euch: Die Füllung schmeckte auch so, als Aufstrich richtig gut vorstellbar...hat er gemeint und genascht:-)))

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderrouladen mit Auberginefüllung, dazu Kartoffelpüree“

Rezept bewerten:
4,91 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderrouladen mit Auberginefüllung, dazu Kartoffelpüree“