Cannoli trifft Mousse au Chocolat an grüner Kaffeesoße

40 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Eigelb 5 Stk.
Zucker 125 g
Zartbitterschokolade 100 g
Butter 50 g
Gelatine 1 Blatt
Crème double 350 Millilitter
Eiweiß 2 Stk.
Walnüsse 20 g
Haselnuss 20 g
Soße: etwas
Kaffee grün 50 g
Milch 500 Millilitter
Eigelb 4 Stk.
Zucker 100 g
Cannoli: etwas
Kakaopulver 40 g
Milch 250 Millilitter
Eier 2 Stk.
Mehl 100 g
Salz 1 Pr
Kakaopulver 4 TL

Zubereitung

1.Sie brauchen auch zusätlich eine Spitzsieb.

2.Für die Mousse 3 Eigelbe und Zucker über einem Wasserbad schaumig schlagen. Schokolade und Butter separat über einem zweiten Wasserbad schmelzen. Restliche Eigelbe und Gelatine zugeben und gut verrühren. Dann beide Massen vermengen und Crème double unterheben. Eiweiß steif schlagen und ebenfalls hinzufügen. Nach Möglichkeit über Nacht kalt stellen. Dann erst 30 g Wal- und Hasselnüsse unterrühren.

3.Für die Soße die Kaffeebohnen und Milch in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze 20 Minuten ziehen lassen. Eigelb und Zucker schaumig schlagen und in die kochendheiße Milch unterrühren. Dann bei niedriger Hitze weiter schlagen, bis die Soße einzudicken beginnt. Zum Schluss durch ein Spitzsieb geben und für 1 Stunde kalt stellen.

4.Für die Cannoli den Teig herstellen. Dafür Kakaopulver, Milch, Eier, Mehl und Salz nacheinander mischen und etwas ruhen lassen. Dann Crêpes wie gewohnt in einer heißen Pfanne von jeder Seite 2 Minuten backen und auf einen Teller übereinander legen. Anschließend für 1 Stunde kalt stellen.

5.Crêpes mit Mousse und restlichen Wal- und Hasselnüssen füllen, aufrollen und für weitere 2 bis 3 Stunden kalt stellen.

6.Anrichten: Je 2 Cannoli auf auf den Tellern anrichten, Kaffeesoße dazwischen gießen und mit Kakaopulver nach Belieben bestreuen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Cannoli trifft Mousse au Chocolat an grüner Kaffeesoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Cannoli trifft Mousse au Chocolat an grüner Kaffeesoße“