Samtige Rotwein Pfefferbeerensosse

leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Lieblings Rotwein 500 ml.
Bratenfond (in meinem KB) oder aus dem Glas 250 ml.
zum aufschütten
Hagebuttentee 1 Beutel (oder frische Blätter)
Ingwertee 1 Beutel (oder frisch gerieben)
Gewürze
roter Kampotpfeffer 1 Teel.
schwarzes Salz 1 Teel.
Schmand 50 Gramm
rote Pfefferbeeren 1 Handvoll
Castillo De Canena Smoked Arbequino 2 Essl.
zum aufmontieren von Hand
Kräuter der Saison mit Blüten wenn vorhanden 1 Handvoll
Stilton Doppelrahmstufe 2 Essl.
Butter eiskalt 50 Gramm

Zubereitung

1.Als erstes sollten sie überlegen ob sie soviel Sosse machen möchten dass die Sosse eventuell eingefroren werden soll. Wenn ja dann nehmen sie von allen Zutaten die dreifache Menge. Auch ist zu überlegen ob sie den Bratenfond selber ansetzen möchten- ein passendes Rezept finden sie auch in meinem Kochbuch im Ordner Biggi`s Basic`s oder gleich mit diesem Link >>>>> Bratenfond für dunkle Sossen à la Biggi >>>>> oder sie nehmen fertigen Fond aus dem Glas.

2.Beginnen sie nun mit dem einreduzieren des Wein. Geben sie diesen in einen ausreichend hohen Topf und reduzieren ihn auf ein drittel Menge ein. In einem Glas setzen sie den Tee an. Sie können beide Sorten in einem Glas ansetzen da er zum aufschütten genutzt wird.

Mein Weintipp zu dieser Sosse

3.der auch Tischbegleitend perfekt zu z.b. Wild oder Rind passt, ist ein Spanischer = MARQUÉS DE SANDOVAL GRAN RESERVA ebenfalls empfehle ich zu dieser Sosse um dem Geschmack eine besonderheit zu vergeben- CASTILLO DE CANENA SMOKED ARBEQUINO hierbei handelt es sich um ein natives Olivenöl aus Castillo de Canena das in aufwändiger Handarbeit mit Birken-, Buchen- und Eichenholz geräuchert wird.

4.Nun füllen sie die Weinreduktion mit Bratenfond auf und lassen diees einmal richtig aufkochen. Geben sie die aufgeführten Gewürze hinzu und schalten sie die Hitze so ein, dass die angedachte Sosse so langsam vor sich her kocht. Mindestens für 1 Stunde.

5.Erst jetzt kommen die restlichen Zutaten hintereinander in die Sosse und sie wird ganz von alleine die richtige Konsistenz entwickeln. Wichtig ist es, nachdem sie die eiskalte Butter (Stückchenweise) hinzugegeben haben, die Sosse nicht mehr aufkochen zu lassen. Ist sie ihnen nicht cremig genug- dann mit etwas Stiltondie Cremigkeit der Sosse anpassen.

6.Möchten sie einen Teil der Sosse einfrieren, dann nehmen sie nach Möglichkeit ein/mehrere Schraubglas/Gläser hierfür. Dieses hat mehrere Vorteile. Zum einem, kann bei Bedarf die Sosse gefroren in der Mikrowelle erhitzt (5 Minuten bei 900 Watt) und dann auf gewünschte Hitze nacherhitzt werden- oder in einem Wasserbad auf dem Herd - dabei dann aber den Deckel erst mal drauf lassen- und sobald im Boden sichtbar verflüssigug stattgefunden hat- den Deckel abschrauben. Warum so ? Damit sich keine Haut bildet und die Sosse keinen Qualitätsverlust bekommt- sie schmeckt wie frisch gekocht. Sehr schön zu einem Stück Steak oder anders kann sie dann wieder genossen werden.

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Samtige Rotwein Pfefferbeerensosse“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Samtige Rotwein Pfefferbeerensosse“