Heringsstipp Teutoburger Art

Rezept: Heringsstipp Teutoburger Art
einfach, schnell und schmackhaft
22
einfach, schnell und schmackhaft
00:20
6
1230
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 Glas
Bismarckhering 500 g (250g Einwaage)
1 Stück
Zwiebel
4 Stück
Gewürzgurken Sauerkonserve
0,75 Stück
Apfel süß-sauer
200 Gramm
Saure Sahne
200 Gramm
Schmand
3 Esslöffel
7 Kräuter Essig
100 Milliliter
saurer Gurkensaft
1 Esslöffel
Salz
0,5 Esslöffel
Pfeffer
1 Esslöffel
Zucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
24.04.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
816 (195)
Eiweiß
2,7 g
Kohlenhydrate
14,6 g
Fett
13,9 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Heringsstipp Teutoburger Art

kartoffelsalat - - meiner II
Johannisbeerflecken

ZUBEREITUNG
Heringsstipp Teutoburger Art

Vorbereitung
1
Den Bismarkhering abtropfen lassen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden, den halben Apfel und die Gewürzgurken in feine Würfel schneiden, alle weiteren Zutaten bereitstellen.
Zubereitung
2
Den Schmand und die saure Sahne verrühren, den Essig und das saure Gurkenwasser zugeben und ebenfalls verrühren. Den Bismarkhering, die Zwiebel, Gewürzgurke und Apfel zugeben und alles vermischen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken (die Angaben im Rezept sind ca.-Angaben). Den Heringsstipp mindestens 1-2 Stunden im Kühlschrank "ziehen" lassen (am besten über Nacht).
Tipps
3
Wer mag kann noch etwas Dill und Schnittlauch zugeben. Wem die Sauce nicht flüssig genug ist sollte noch etwas von dem Gurkenwasser zufügen. Dazu passen knusprige Bratkartoffeln mit Speck, Pellkartoffeln oder Schwarzbrot mit Butter.

KOMMENTARE
Heringsstipp Teutoburger Art

Benutzerbild von HerzbergerKochGott
   HerzbergerKochGott
Vielen Dank für das Rezept - ich finde es etwas gewagt hier von Teutoburger Art zu sprechen - diesen Heringsstipp sehe ich als Allgemeingut. Rein thematisch eher nordländisch - spiel doch das nächste mal etwas mehr mit den Aromen der Küste. Dieses Rezept wirkt auf mich etwas flepp. Du scheinst als Koch eher neu zu sein aber dafür ist die Community ja da. Bei Fragen kannst du dich gerne an einen alten Hasen wenden. Beste Grüße Friedel
Benutzerbild von foodporn09
   foodporn09
Wer seit dem 5 Lebensjahr kocht, bisher ein Rezept veröffentlicht hat und zudem ein "Kochgott" ist - der sollte mehr Respekt zeigen und nicht als "alter Hase" anderen kluge Ratschläge erteilen...aber ich erwarte von einem "Lehrer" nicht mehr und auch nicht weniger. Keiner kann aus seiner Haut (solltest dich mal schuppen). Werde mich mit Fragen ab sofort nur noch an dich wenden (lol). LG, pornfood09
Benutzerbild von Test00
   Test00
"einfach, schnell und schmackhaft". Stimme zu. Mag alle Varrationen. Am liebsten mit den neuen Matjes. LG. Dieter
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Den könnte ich immer essen. Lecker. LG Brigitte
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
also, wir im Ruhrgebiet mögen den Heringstipp ebenfalls so. Allerdings ist für meinen Geschmack die Salz-und Zuckermenge auf auf den Stipp zu viel. Wenn ich dann auch noch Matjesfilet nehme, ist es versalzen. Hast Du dich vielleicht mit TL und EL vertan?? Ansonsten genau so, wie ich auch meinen Heringsstipp zubereite. LG Geli
Benutzerbild von HerzbergerKochGott
   HerzbergerKochGott
Wie schon in meinem Kommentar erwähnt - einige deiner Fragen stelle ich mir auch. Danke Rezeptesammlerin
Benutzerbild von Lena-und-Harald
   Lena-und-Harald
Ich glaube diesen Heringsstipp gibt es bundesweit. Schmecken tut er auf jeden Fall. LG Lena
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Was da jetzt typisch für den Teutoburger Wald ist, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass wir hier im Süden der Republik so ein Feinerle genauso machen. Allerdings ziehe ich persönlich Matjesfilets den Bisärckischen vor.

Um das Rezept "Heringsstipp Teutoburger Art" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung