Fleisch: KRUSTENBRATEN

mittel-schwer
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
ZUTATEN:
Krustenbraten vom Schwein 2 kg
Salz + Pfeffer etwas
Orangensenf 2 EL (gestr)
Oregano, Rosmarin, Thymian und Liebstöckel 1 Prise
alle Kräuter getr. + gemahlen etwas
Zwiebel frisch 3
Schalotten frisch 2
Knoblauch frisch 3 Zehen
Porree frisch, klein 1 Stange
Petersilienwurzel 1 kleine
Karotten 3 kleine
Bier alkoholfrei (<0.5Gew% Alkohol) 300 ml
für die SAUCE:
Orangensenf 1 EL (gestr)
Rinderbrühe eig.Herst. 300 ml
Mehlbutter 1 EL

Zubereitung

VORBEREITUNG:

1.Die Schwarte vom Fleisch mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden (oder vom Metzger vorbereiten lassen). Den Braten rundum mit Salz und frisch gemahlenem bunten Pfeffer gründlich würzen und einreiben. Dann die Schwarte mit dem Orangensenf einstreichen (auch zwischen die Ritze der Schwarte). Für mindestens 3 - 4 Std. marinieren lassen.

ZUBEREITUNG:

2.Den Römertopf für mindestens 30 Min. in kaltes Wasser stellen, damit er sich vollsaugen kann. In der Zwischenzeit das Gemüse putzen und in entsprechende Stücke zerkleinern.

3.Zerkleinertes Gemüse in den gewässerten Römi füllen und den Krustenbraten mit der Fleischseite darauf setzen. Die gemahlenen Kräuter auf der Schwarte verteilen. Den Deckel schließen und den Römertopf auf die unterste Schiene (Gitterrost) in den ~ kalten ~ Backofen schieben.

4.Nun die Temperatur auf 180° Heißluft (oder 200° O/U-Hitze) einschalten. Nach 1 Std. + 30 Min. 200ml vom Bier über den Braten gießen. Die gesamte Garzeit bei dieser Menge Fleisch betrug 2,5 Std. Da war der Braten durchgegart, aber noch sehr saftig und zart. 15 Min. vor Ende der Garzeit den Deckel entfernen und für den Rest der Zeit den Grill zuschalten.

5.Die restlichen Bratenscheiben habe ich in die Sauce gelegt und am nächsten Tag gab es Krustenbraten mit Klöße und selbstgemachtem Rotkohl. So war mein Neujahrsessen fast fertig ;-)).

INFO:

6.Das Fleisch reicht von der Menge für 8 Personen, wenn es im Brötchen mit Krautsalat serviert wird. Für 4 Personen, wenn es Bratenbrötchen und am nächsten Tag noch einen Braten mit Beilagen zum Mittag geben soll.

HINWEIS:

7.An dieser Stelle möchte ich mich einmal grundsätzlich bei Waltl und mimi bedanken, denen ich meine ersten Erfahrungen mit dem RÖMI verdanke. Sie haben mich mit ihren tollen Rezepten dazu gebracht, mir ebenfalls diesen Topf zuzulegen. Ich kann nur sagen: ich bin begeistert über die Ergebnisse, die aus diesem Stück Ton kommen ... und nicht nur ich.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fleisch: KRUSTENBRATEN“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fleisch: KRUSTENBRATEN“