Krustenbraten aus dem Römertopf

Rezept: Krustenbraten aus dem Römertopf
61
04:10
31
29462
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 kg
Schweinerücken mit Schwarte
1 Bund
Suppengemüse
Brühe
Salz.Pfeffer,Rosmarin getrocknet
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
24.10.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
54 (13)
Eiweiß
0,7 g
Kohlenhydrate
1,5 g
Fett
0,4 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Krustenbraten aus dem Römertopf

Fleisch Paprikabraten Bilder

ZUBEREITUNG
Krustenbraten aus dem Römertopf

1
Nach 30 Jahren habe ich unseren Römertopf aus dem Keller gegraben und ihn erst einmal ordentlich gesäubert und 1 Std. in Wasser ausgekocht,damit sich die Poren wieder öffneten. Anschließend über Nacht gewässert. (normal reichen auch 15-20min).
2
DIE SCHWARTE NICHT EINSCHNEIDEN!!!Den Braten AUF DER SCHWARTE in den Römertopf legen.Mit Salz,Pfeffer und Rosmarin würzen.Das Suppengemüse putzen,grob zerteilen und um den Braten verteilen.Soviel Brühe angießen,das die Schwarte bedeckt ist!!!
3
Dem Römertopf den Deckel aufsetzen und in den KALTEN Ofen geben-NIEMALS in den vorgeheizten!!!!!!....Den Braten bei 130° Umluft ca. 1,5 - 2 Stunden garen.
4
Anschließend den Braten wenden und mit einem scharfen Messer die Schwarte einschneiden. (Aufpassen,das das Fleisch nicht beschädigt wird!!!!) ...und ebenfalls mit den Gewürzen würzen. Den Deckel wieder draufsetzen und bei 160° weitere 1,5 Stunden im Ofen garen.Hin und wieder mit etwas Brühe begießen.
5
Nach Ende der Garzeit den Deckel abnehmen und die Temeratur für 15-25 min auf 200° - 220° hochschalten,damit sich die Knusperkruste bilden kann....
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von Der_DeTe

KOMMENTARE
Krustenbraten aus dem Römertopf

Benutzerbild von Ardnixa
   Ardnixa
Wow, dieser Krustenbraten war ein Gedicht! Ich habe mich genau an das Rezept gehalten. Er war super knuspirg und super saftig. Und die Sosse die ich aus dem Bratensaft gemacht habe, in die hab ich noch das Gemüse püriert (ein Teil davon) und mit Sossenbinder angedickt und noch abgeschmeckt. Dazu gabs Rotkohl und Kartoffelknöde. Allen Gästen hat es lecker geschmeckt! Der Römertopf wird jetzt öfter zum Einsatz kommen statt im Keller zu verstauben. Danke...
HILF-
REICH!
Benutzerbild von nessas
   nessas
Genial! Genial einfach! Super lecker! ***** Grüße, Hartmut
Benutzerbild von kuhlmenn
   kuhlmenn
Toller Braten, 5* und LG
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
das ist ein feiner Braten, 5* für dich
Benutzerbild von luna-61
   luna-61
Da könnte ich mir gleich die ganze Kruste abpulen........ hmmmmmmmmmh

Um das Rezept "Krustenbraten aus dem Römertopf" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung