Krustenbraten

leicht
( 24 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Schwein Bauch 2 Kilogramm
Gemüsebrühe 600 ml
Salz 0,5 TL
Wasser eiskalt 4 EL
Für die Sauce:
Zwiebeln 2 gross
Karotten 3 mittelgross
Sellerie frisch 0,25
Petersilienwurzel 1 klein
Lauch 1 Stange
Puderzucker 1 TL
Tomatenmark dreifach konzentriert 1 EL
Rotwein 200 ml
Kümmel gemahlen 0,25 TL
Pimentkörner 0,5 TL
Koriander gemahlen 0,5 TL
Majoran getrocknet 0,25 TL
Knoblauchzehen 2
Ingwer 3 Scheibchen
Lorbeerblatt 1
Zum Binden
Wasser eiskalt 4 EL

Zubereitung

1.Das Fleisch 2 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.

2.Den Backofen auf 130° Ober/Unterhitze vorheizen.

3.Die Gemüsebrühe in einen geeignet großen Bräter gießen. Den Schweinebauch mit der Schwarte nach UNTEN in die Gemüsebrühe legen. Einen passenden Deckel auf den Bräter legen und das Ganze auf der untersten Schiene des Backofen ca. 3 – 3, 5 Stunden garen.

4.Inzwischen die Zwiebeln abziehen und in ca. 1,5 große Würfel schneiden. Die Karotten, den Sellerie und die Petersilienwurzel schälen und ebenso in 1,5 cm große Würfel schneiden. Den gewaschenen Lauch in grobe Ringe und die Knoblauchzehen in feine Scheibchen schneiden.

5.Für die Sauce eine beschichtete tiefe Pfanne auf der Herdplatte bei Stufe 9 erhitzen und den gehäuften TL Puderzucker ohne Fett schmelzen lassen. Erst die Zwiebelwürfel kurz anbraten, dann die Karotten hinzufügen, wieder kurz anbraten und anschließend das restliche Gemüse, wie Lauch, Sellerie und Petersilienwurzel und Knoblauchscheibchen hinzufügen und nur kurz anbraten. Den Esslöffel Tomatenmark dazugeben, kurz durchrühren und anschließend mit ca. einem Drittel vom Rotwein ablöschen und vollständig reduzieren lassen. Mit dem zweiten Drittel Rotwein wieder aufgießen, einreduzieren, das letzte Drittel Rotwein dazugießen, einen Deckel auf die Pfanne drauflegen und das Suppengemüse in ca. 10 Minuten sämig einkochen lassen. Beiseite stellen.

6.Nach der langen Garzeit den Bräter aus dem Ofen nehmen und die Backofentemperatur auf 240° erhöhen.

7.Den Schweinebauch aus dem Bräter heben und die Schwarte vorsichtig mit einem sehr scharfen Messer nur die Haut (nicht zu tief ins Fett) karo- oder rautenförmig einschneiden.

8.Die Gemüsebrühe aus dem Bräter gießen und auffangen. Ca. 200 ml wieder zurück in den Bräter gießen. Den Braten mit der Schwarte nach OBEN wieder einlegen. (Keinen Deckel drauf)

9.Den halben TL Salz mit 4 EL eiskaltem Wasser verrühren.

10.Den Braten im Ofen auf der untersten Schiene etwa 40-50 Minuten (je nach Herdart) braten, bis die Schwarte knusprig braun ist und Blasen wirft Dabei immer wieder mit dem eiskaltem Salzwasser bepinseln.

11.Die Brühe vom Bräter nun zur Gemüsesauce gießen und zum Kochen bringen. Den gemahlenen Kümmel, Piment und den gemahlenen Koriander, Majoran, Knoblauch, Ingwerscheibchen und das Lorbeerblatt hinzufügen und für ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

12.1 TL Speisestärke mit kaltem Wasser glatt rühren und in die leicht köchelnde Sauce einrühren. 1 Minute weiterköcheln lassen und die Sauce durch ein Sieb in eine Warmhalteschüssel gießen. Den Krustenbraten nun aus dem Ofen nehmen und mit einem Sägemesser in gefällige Scheiben schneiden. Dazu gab´s bei mir Semmelknödel und gemischten Salat! Guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Krustenbraten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Krustenbraten“