confierte Ente

Rezept: confierte Ente
auf Safranpolenta mit einer Essigzwetschge
3
auf Safranpolenta mit einer Essigzwetschge
14
10613
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
für das Enten Pökelsalz
20 Gramm
Pökelsalz
40 Gramm
normales Salz
3 Stück
Wacholderbeeren
1 Teelöffel
Kümmel
1 Teelöffel
Koriander
1 halber teelöffel
Knoblauch gemahlen
2 Stück
Lorbeerblatt
1 Teelöffel
grober Pfeffer
für die confierte Ente
1 ganze
Ente
1 Extra
Entenbrust
2 Esslöffel
Enten Pökelsalz
2 Liter
Maiskernöl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
04.01.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
171 (41)
Eiweiß
2,4 g
Kohlenhydrate
4,5 g
Fett
1,5 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
confierte Ente

ZUBEREITUNG
confierte Ente

das Pökelsalz zum beizen
1
alle zutaten für das pökelsalz in die moulinex geben und alles gemeinsam kräftig mahlen
am Vortag die Ente beizen
2
die ente erstmal in einzelteile zerlegen - flügerl, haxerl und die entenbrust mit der beize kräftig einreiben - gebeizte ententeile eng in eine form legen, mit frischhaltefolie abdecken und das ganze dann von oben beschweren so zieht die beize besser ins fleisch - für mind. 12 std. kalt stellen - die beim zurechtschneiden entstandenen entenabfälle und die karkasse ( = das ausgelöste knochengerüst) aufheben die brauchen wir für die sauce
die Ententeile vorbereiten
3
backrohr auf 100 grad vorheizen - mit kaltem wasser die beize gut von den ententeilen abwaschen und dann die teile gut trockentupfen - die haxerl am oberen offenen ende gut zusammenfassen, so dass die haut gleichmäßig über das fleisch gespannt wird ( sieht einfach schöner aus und gart dann gleichmäßiger) - die haut der entenbrüste vorsichtig schräg einschneiden
die Ente confieren
4
zur probe nun alle ententeile in eine passende ofenfeste form legen ( TIPP: die form soll nicht zu groß sein, sonst braucht man zu viel öl! die teile sollten grade schön reinpassen!) - nun die genaue menge öl herausfinden die gebraucht wird - dazu bedeckt man die fleischteile erstmal mit dem kalten maiskeimöl aus der flasche (es müssen ALLE ententeile komplett unter öl sein!) - danach wird das benötigte öl in einen topf am herd gefüllt und auf 90 grad erwärmt - das auf 90 grad erwärmte öl wird dann wieder zurück in die form mit den ententeile gegeben - im backrohr nun 5 bis 6 std. bei 100 grad garen lassen ( confieren) - danach werden die ententeile rausgeholt und auf einen grillrost gelegt - unter dem griller wird die haut noch kurz cross gebräunt
servieren und dekorieren
5
die polentastücke auf dem teller platzieren die ente drübersetzen - die pflaumensauce und die essigzwetschge zugeben.... Die rezepte für alle beilagen kommen morgen nach.....
Ein Wort zum Öl...
6
das öl das man zum confieren braucht wird NICHT entsorgt !!! es wird zuerst abgekühlt und dann durch einen filter in saubere flaschen abgegossen - so kann es weiterhin zum anbraten von fleisch und gemüse verwendet werden ... die ente gibt ein wenig von den gewürzen mit denen sie gepökelt wurde ab und dadurch schmeckt und riecht das öl nun sehr fein ....... dadurch, dass es nur auf 100 grad erhitzt wurde bleibt auch die farbe des öls nach wie vor goldklar.

KOMMENTARE
confierte Ente

Benutzerbild von Test00
   Test00
Sehr gutes Rezept. LG. Dieter
Benutzerbild von digger56
   digger56
einfach nur ein tolles Essen. Ganz toll erklärt und bebildert. Und wenn ich mich nicht irre ist da bestimmt nichts übrig geblieben. vlg Roland
Benutzerbild von goach
   goach
Super, ich mache ja sehr viel mit meinem Lieblingsvogel, aber das war noch nicht dabei. Das kann ich mir so lecker vorstellen, dass ich das gleich die nächsten Tage nachkochen werde. VLG Gerhard
Benutzerbild von olgabraun
   olgabraun
Ein wahrlich himmlisches Arrangement, diese Feinabstimmung der Gewürze und das Zusammenspiel der Zutaten lassen jeden Gast ein großartiges Geschmackserlebnis genießen. Nun ist das Rezept kopiert. LG Olga
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Die viele Arbeit hat sich echt gelohnt. Hammermäßig wieder mal. LG Brigitte

Um das Rezept "confierte Ente" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung