Weihnachtsente

Rezept: Weihnachtsente
Sanft gegart, superzart, saftig und mit würziger Lackierung
16
Sanft gegart, superzart, saftig und mit würziger Lackierung
06:30
31
14432
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Ente
1 Stück
Junge Ente frisch vom Bio-Geflügelhof in der Nähe
1 etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz
1 etwas
Meersalz aus der Mühle
2 Stück
Bio-Orangen frisch in Scheiben geschnitten
1 Liter
Cidre
2 Stück
Knoblauchzehe zerdrückt
Chilihonig-Mischung
4 EL
Rapsöl
200 Gramm
Honig flüssig nach Geschmack
1 TL
Chili getrocknet gemahlen aus eigenem Anbau
1 TL
Paprika edelsüß
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
26.12.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
523 (125)
Eiweiß
0,1 g
Kohlenhydrate
2,7 g
Fett
9,1 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Weihnachtsente

ZUBEREITUNG
Weihnachtsente

1
Die vorbereitete (abwaschen, trockentupfen) Ente etwa 1,5 Stunden vor der zubereitung Zimmertemperatur annehmen lassen.
2
Dann innen und aussen ordentlich pfeffern und salzen. Den E-Ofen auf 80 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen.
3
Die Ente mit der Brust nach unten in Ofenmitte auf den Rost legen. Den Thermometer in die dickfleischigste Stelle einstechen.
4
In die Fettpfanne den Cidre angiessen und die Orangenscheiben, Knobi einlegen. Unter den Rost mit der Ente einschieben.
5
Die Ente ca. 4-5 Stunden (je nach Gewicht der Ente) garen lassen. Dabei nach gut der Hälfte der Zeit umdrehen und immer mal mit der Flüssigkeit aus der Fettpfanne begiessen.
6
Nun die Temperatur auf 180 Grad erhöhen und auf Umluft mit Grill schalten. Wenn die Ente gebräunt ist und die gewünschte Kerntemperatur von ca. 72 Grad erreicht ist, ist der Garvorgang abgeschlossen.
7
Die Ente aus dem Ofen holen und in Stücke zerteilen. Die Ententeile mit der Chilihonig-Mischung Die Zutaten werden vermischt) einpinseln.
8
Dann die Entenstücke mit der Haut nach oben auf den Rost legen, den Grill einschalten und die Teile nach Geschmack knusprig übergrillen (siehe 2 Bild). Im abgeschaltetenOfen warm halten.
9
Die Flüssigkeit aus der Fettpfanne durchseihen, wenn man möchte abbinden, abschmecken und als Hammerleckere Orangensauce (siehe letztes Bild) zur Ente servieren. Wir hatten Salzkartoffeln (Sorte Linda aus unserem Anbau, haben noch so viel) und Eisbergsalat dazu.
10
Natürlich kann auch jeder die Beilagen nach seinem Geschmack varieren.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von OSB-Cranz

KOMMENTARE
Weihnachtsente

Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Ich hab gestern endlich mal "Deine Ente" nachgeocht und bin begeistert. Der "Honiglack" kommt wirklich sehr gut, obwohl ich erst skeptisch war, wegen der Süße. Aber es schmeckt wirklich ganz toll. VG, Andreas.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Die Ente sieht köstlich aus, die hast du fantastisch zubereitet, ist eine tolle Idee und eine tolle Rezeptur, von uns verdiente 5 ☆☆☆☆☆chen dafür LG Detlef und Moni
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Einen super Entenschmaus hast du hier präsentiert. Mit lecker Orangensauce, perfekt. Ein gesundes und frohes Neues Jahr wünscht dir deine Kochfreundin Gabi
Benutzerbild von 2010Herford
   2010Herford
Beim dem Anblick läuft mir das Wasser im Mund zusammen, ☆☆☆☆☆, GLG, Lorans
Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Bei diesem Rezept bleibt keine Frage offen. Ich bereite meinen Entenbraten immer noch nach dem alten, klassischen Rezept zu, aber Deine Variante inspiriert mich zum nachkochen. 5***** und VLG, Andreas.

Um das Rezept "Weihnachtsente" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung