Bauern-Ente, saftig und kross

4 Std 20 Min mittel-schwer
( 53 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Ente frisch [ca.2,5kg] 1 Stk.
Karotten 2 Stk.
Zwiebeln 3 Stk.
Lauch 0,5 Stk.
Apfel 1 Stk.
Knoblauch frisch 2 Stk.
Thymian frisch 1 Bund
Salz und Pfeffer 1 TL
Paprika edelsüß 1 TL
Küchengarn 60 cm
Schaschlikspieß 5 Stk.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
230 (55)
Eiweiß
2,2 g
Kohlenhydrate
7,7 g
Fett
1,7 g

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
4 Std
Gesamtzeit:
4 Std 20 Min

1.Die Bauernente vom Markt schon einen Tag vorher zubereiten und am Tag darauf nur noch im Ofen fertigbraten. So nimmt man die Hektik heraus und kann sich auf die Zutaten wie z.B. Soße, Semmelknödel und Blaukraut konzentrieren. Ich benötige für 4 Pers. keine "essbare" Füllung, ich fülle sie nur mit Kräuter und Gemüse - des Geschmacks wegen.

2.Karotten, Zwiebeln, Lauch, Knobi und Apfel in ca. 1-2 cm große Stücke schneiden. Den Backofen auf 180°C Umluft einschalten. Die Enten-Innereien soweit noch vorhanden entfernen, innen und außen waschen und trockentupfen. Ggf. Federreste herausziehen.

3.Die Ente innen Salzen und pfeffern. Den Thymianbund in die Ente geben. Apfelstücke, Knoblauch und die Hälfte der Zwiebeln ebenfalls reingeben und mit den Spießen und dem Garn verschließen. (Ich habe die Füße und Schlegel noch nie angebunden - wozu auch, die rennt nicht mehr weg) Die Ente nun außen salzen, pfeffern und mit Paprikapulver gleichmäßig einreiben.

4.Eine Reine mit ca. 1-2 cm Wasser befüllen, alle Karotten, alle Lauchstücke und die restlichen Zwiebel hineingeben. Die Ente darauf setzen und MIT Deckel bei 180° für 90 Min. braten. Danach die Temperatur auf 150° reduzieren und weitere 90 Min. braten. Der Deckel bleibt drauf.

5.Nun die Ente herausnehmen (Bild 4 zeigt, wie saftig sie ist). Ein Probeschnitt entlang des Rückgrades bzw. der Entenbrust zeigt, ob sich diese gut vom Knochen löst, wenn ja - Ofen abschalten. Sie ist fertig und soll über Nacht auskühlen. Wenn sie noch blutig ist, die Ente ohne Deckel in den noch heißen aber abgeschaltenen Ofen schieben und langsam über Nacht ausgaren lassen.

6.Die Ente kann am Tag danach tranchiert (s. "tranchieren bei youtube.de" ) und das Entenklein ausgepult werden. Grill ca. 30 Min. vor Essenszeit einschalten. Die Brüste, die Schlegel und das Entenklein in einer feuerfesten, eingefetteten Form einzeln einlegen. Das Entenklein mit Hautstücken vom Bauch abdecken und alles mit Entenfett und grobem Meersalz bestreichen. Unter dem Grill (Stufe 7 von 9) ca. 300° etwa 15 Minuten kross auf der zweit-untersten Schiene angrillen.

7.__Tipp zur Soße:__ Die Soße aus der Reine auffangen und absieben. Mit einem Fett-Trenner die Flüssigkeit ohne Fett in einen Topf geben. Mit Mondamin andicken und würzen nach Geschmack z.B. mit 2 EL Cognac, Salz, Pfeffer, Zimtrinde, Vanille, Thymian, Zitronenschalenscheibe, Piment und Kardamom im Gewürzsäckchen - nur so am Rande.

8.Falls die Entenleber noch dabei war... schaut Euch mein Rezept "Entenleberterrine " an. Dazu passen Semmelknödel (s. auch mein KB) und Blaukraut. ___Guten Appetit !___

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bauern-Ente, saftig und kross“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 53 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bauern-Ente, saftig und kross“