Erbsensuppe aus dem Römertopf

Rezept: Erbsensuppe aus dem Römertopf
... unbeschreiblich gut!!
139
... unbeschreiblich gut!!
17
38768
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
200 g
halbe grüne Schälerbsen
150 g
Speck durchwachsen
200 g
Rippchen vom Schwein
3 mittelgrosse
Kartoffeln
150 g
Möhren
150 g
Petersilienwurzel
150 g
Lauch
1 Bund
Petersilie glatt frisch
250 ml
Weißwein
eventuell etwas
Brühe
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
23.01.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
355 (85)
Eiweiß
5,6 g
Kohlenhydrate
6,2 g
Fett
2,8 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Erbsensuppe aus dem Römertopf

ZUBEREITUNG
Erbsensuppe aus dem Römertopf

1
Die Schälerbsen am Vorabend mit 1 Liter Wasser übergießen und über Nacht vorweichen.
2
Am Folgetag den Römertopf gründlich wässern und die Erbsen mit der Einweich-Flüssigkeit hineingeben. Die Schwarte vom Speck abschneiden, von dem Rippchen die Knochen entfernen, dann beide Sorten Fleisch würfeln; Kartoffeln und die Gemüse putzen und ebenfalls in Würfelchen schneiden - den Lauch natürlich in Ringe; die Petersilienstengel mit einem Faden zusammenbinden, das frische Blattgrün kommt feingehackt erst kurz vor dem Servieren zur Suppe.
3
Petersilienstengel und die Speckschwarte (wer das mag) auf die Erbsen in den Topf legen, alle weiteren Zutaten dazugeben und mit dem Wein begießen. Den Römertopf mit Deckel versehen und in den kalten Backofen setzen. Eine Temperatur von 200 Grad einstellen und das Gericht für 2 Stunden ganz vergessen - der Römertopf schafft das schon ganz allein!!
4
Nach dieser Zeit den Topf aus dem Herd nehmen (Vorsicht, er ist sehr heiß!), auf einen geeigneten Untersetzer stellen und den Deckel öffnen. Wenn der Inhalt nun noch durstig aussieht, etwas Brühe (wichtig: erhitzte Brühe) dazugießen. Ich habe noch 250 ml gebraucht. Das Bündel Petersilienstengel aus der Suppe entfernen, die frisch gehackten Petersilienblättchen hineingeben, einmal durchmischen und servieren.
5
Erstaunlich: das Gericht braucht im Römi weder Salz noch sonstige Gewürze, es schmeckt einfach köstlich gemüsig und rein nach den Zutaten, die drin sind.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von scarab
Benutzerbild von Andrometus
Benutzerbild von pralinenregine

KOMMENTARE
Erbsensuppe aus dem Römertopf

Benutzerbild von Test00
   Test00
"... unbeschreiblich gut!!" So ist es. LG. Dieter
Benutzerbild von Lady-Foxy
   Lady-Foxy
Erbsensuppe im Römertopf... konnte ich mir nicht vorstellen. ... Habe ich gestern ausprobiert, aber leider mit den falschen Erbsen. Also mit ganzen Erbsen funktioniert das nicht wirklich habe ich festgestellt. Die waren selbst eingeweicht und nach 2 Stunden im Backofen noch nicht ganz weich. Geschmacklich war die Suppe ansonsten ok, aber ich glaube die herkömmliche von meiner Tante war bisher noch von keinem anderen Rezept zu toppen... Doch die Idee mit dem Römertopf find ich nach wie vor Klasse. Bei nächster Gelegenheit werde ich mal rumprobieren ob sich mein Rezept auf den Römertopf oder den Tupper Ultra irgendwie umfunktionieren läßt... LG Foxy Der Button nachgekocht fehlt bei mir sonst hätte ich ihn angeklickt...
Benutzerbild von Lady-Foxy
   Lady-Foxy
Mimi, ich hatte wirklich die falschen Erbsen :-D bekam leider keine anderen und Salz gab es wie in Deinem Rezept gar nicht dran. Salz verwende ich nur ganz wenig. denkr mal als es hat echt nur an den Erbsen gelegen. Der Römertopf bleibt jetzt jedoch erst mal in Reichweite :-) LG
Benutzerbild von mimi
   mimi
Schade, daß Du das Gericht mit gänzlich andern Erbsen zubereitet hast, das konnte -logisch betrachtet- überhaupt nicht funktionieren. 1. habe ich -entgegen allen Anleitungen- die Schälerbsen doch noch über Nacht eingeweicht und dann im Römi 2 Stunden lang gegart- 2. hast Du Erbsen "mit" Schale genommen (wenn auch gewässert) und dann auch nur 2 Stunden gegart .... die hätten doch viel länger gebraucht im Römi- 3. habe ich da noch einen Verdacht: hast Du eventuell zu Beginn schon Salz zugegeben? Dann werden Erbsen nämlich überhaupt nicht weich. 4. mein Tipp: versuch es einfach noch einmal und halte Dich dabei genau an das Rezept ... es ist wirklich erprobt!! Mit lieben Grüßen mimi
HILF-
REICH!
Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Ein jeder liebt Erbsensuppe und wer nicht, gehört nicht zu uns. Ich liebe jedenfalls Erbsensuppe.....hab aber keinen Römertopf ;--(( . Was mir aber bei Deinem Rezept aufgefallen ist, machst Du gar keine Gewürze dran, nicht mal Salz? Gut, Salz kann ich noch verstehen, wegen des Speck`s, aber kein Majoran, Pfeffer..... Ich nehme aber an, Du hast es vergessen in Deiner Rezeptur anzugeben. Denn ansonsten sind Deine Rezepte immer sehr gut beschrieben und dieses gefällt mir auch. VLG, Andreas.
Benutzerbild von erdbeere1706
   erdbeere1706
ich glaube meine Sternenbewertung funktioniert mal wieder nicht ;o((( dann bekommst du sie eben hier ***** die Suppe sieht super aus und ich würde mir gern ein oder zwei Portionen abholen denn ich liiebe Erbsensuppe ;o)))
Benutzerbild von Lady-Foxy
   Lady-Foxy
Erbsensuppe.... leeecker... auf die Idee sie im Römertopf zu machen bin ich noch gar nicht gekommen. Meine Mama hat 2 davon im Keller rumlungern. ich werd den kleiner der beiden mal entstauben und Deine Erbsensuppe darin zaubern.... Danke für das Rezept..

Um das Rezept "Erbsensuppe aus dem Römertopf" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung