Erbsensuppe aus dem Römertopf

leicht
( 29 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
halbe grüne Schälerbsen 200 g
Speck durchwachsen 150 g
Rippchen vom Schwein 200 g
Kartoffeln 3 mittelgrosse
Möhren 150 g
Petersilienwurzel 150 g
Lauch 150 g
Petersilie glatt frisch 1 Bund
Weißwein 250 ml
Brühe eventuell etwas

Zubereitung

1.Die Schälerbsen am Vorabend mit 1 Liter Wasser übergießen und über Nacht vorweichen.

2.Am Folgetag den Römertopf gründlich wässern und die Erbsen mit der Einweich-Flüssigkeit hineingeben. Die Schwarte vom Speck abschneiden, von dem Rippchen die Knochen entfernen, dann beide Sorten Fleisch würfeln; Kartoffeln und die Gemüse putzen und ebenfalls in Würfelchen schneiden - den Lauch natürlich in Ringe; die Petersilienstengel mit einem Faden zusammenbinden, das frische Blattgrün kommt feingehackt erst kurz vor dem Servieren zur Suppe.

3.Petersilienstengel und die Speckschwarte (wer das mag) auf die Erbsen in den Topf legen, alle weiteren Zutaten dazugeben und mit dem Wein begießen. Den Römertopf mit Deckel versehen und in den kalten Backofen setzen. Eine Temperatur von 200 Grad einstellen und das Gericht für 2 Stunden ganz vergessen - der Römertopf schafft das schon ganz allein!!

4.Nach dieser Zeit den Topf aus dem Herd nehmen (Vorsicht, er ist sehr heiß!), auf einen geeigneten Untersetzer stellen und den Deckel öffnen. Wenn der Inhalt nun noch durstig aussieht, etwas Brühe (wichtig: erhitzte Brühe) dazugießen. Ich habe noch 250 ml gebraucht. Das Bündel Petersilienstengel aus der Suppe entfernen, die frisch gehackten Petersilienblättchen hineingeben, einmal durchmischen und servieren.

5.Erstaunlich: das Gericht braucht im Römi weder Salz noch sonstige Gewürze, es schmeckt einfach köstlich gemüsig und rein nach den Zutaten, die drin sind.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Erbsensuppe aus dem Römertopf“

Rezept bewerten:
4,93 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Erbsensuppe aus dem Römertopf“