Bayerische Schweinshaxe

3 Std 5 Min leicht
( 52 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Schwein Eisbein (Haxe) (mf) frisch 1 Stück
Suppengrün frisch 1 Bund
Lorbeerblatt Gewürz 1 Stück
Kümmel 0,5 Teelöffel
Pfefferkörner schwarz 1 Teelöffel
Zwiebel frisch 1 Stück
Salz etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
5 Min
Garzeit:
3 Std
Gesamtzeit:
3 Std 5 Min

1.In einem großem Topf 2,5 Liter Wasser aufkochen und mit Salz würzen. Das Suppengemüse putzen, waschen und mit der ganzen Zwiebel und den Gewürzen in das Salzwasser geben und aufkochen. Den gewaschenen Haxen in den kochenden Sud geben und bei kleiner Hitze ca.1,5 Stunden leicht köcheln lassen, dabei den am Anfang hochsteigenden Schaum abschöpfen.

2.Die Haxe aus dem Sud nehmen und die nun weiche Schwarte mit einem Messer rautenförmig einschneiden. Den Haxen auf den Rost des Backofens legen und bei 190°C (Heißluft) 1,5 Stunden backen und in den letzten 10 Minuten den Grill zuschalten. Unbedingt unter den Rost die Fettpfanne schieben, damit das austretende Fett nicht auf den Backofenboden tropft. Ich habe in die Fettpfanne auch etwas Wasser gegeben (immer wieder nachfüllen), damit das Fett nicht verbrennt.

3.Als Beilage eignet sich Sauerkraut und Brötchen, oder ein Kartoffelsalat.

4.Man kann auch eine gepökelte Haxe nehmen, dann aber kein Salz ins Wasser geben, da gepökeltes Fleisch salzig genug ist.

5.Den Kochsud der Haxe bitte nicht wegschütten, sondern durch ein Sieb gießen, entfetten, dann einfrieren oder kochendheiß in Schraubgläser füllen. Dieser Kochsud ist eine kräftige Brühe die man sehr gut als Grundlage für Eintöpfe oder als Fond für einen Schweinebraten nehmen kann.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bayerische Schweinshaxe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 52 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bayerische Schweinshaxe“